Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mögliche Koalition: Rauch und Wallner optimistisch

©VOL.AT
Ein Drittel der zu besprechenden Punkte sei bereits abgearbeitet, hieß es auf einer Pressekonferenz zum Stand der Koalitionsverhandlungen am Mittwochnachmittag.
ÖVP und Grüne verhandeln

Seit Montag verhandeln die Vorarlberger Volkspartei und die Grünen über eine Fortsetzung von Schwarz-Grün in Vorarlberg. Am Mittwochnachmittag trat man nun vor die Presse, um über den Zwischenstand zu informieren.

Die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst:

  • Zeitplan: Rund ein Drittel der Punkte sei besprochen. Die laufende und die nächste Woche sollen jedoch noch für Gespräche genutzt werden.
  • Personalfragen: Stellen sich gerade noch nicht. Wer beispielsweise Stadthalter wird, soll erst am Schluss der Verhandlungen thematisiert werden. Rauch dazu sinngemäß: "Es ist egal, was ich möchte, entscheident ist, dass es im Land vorangeht."
  • Bewertung: Die Konsensliste sei länger als die Dissensliste, hieß es. Gleichzeitig seien die Gespräche sehr intensiv, das Klima sehr gut.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Mögliche Koalition: Rauch und Wallner optimistisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen