AA

Moderner Sommer- oder beheizbarer Wintergarten?

Der Wintergarten ist Wunschtraum vieler Hausbesitzer, unabhängig, ob man ihn zur Wohnraumnutzung oder als Überwinterungsort für Pflanzen nutzen möchte.

Lichten Wohnraum zu gewinnen, ist ein Wunsch, den man sich mit einem Wintergarten hervorragend verwirklichen kann. Als hellen, sonnigen Raum zum Entspannen und die Seele baumeln lassen stellt man sich den idealen Wintergarten vor. Bevor ein Wintergarten als Wohlfühloase entsteht, muss zuerst die gewünschte Nutzung geklärt werden. Wintergartenprofi Thomas Feuerstein von der Tischlerei und Glaserei Feuerstein in Nüziders: „Wir realisieren modernste Sommergärten und beheizbare Wintergärten samt komfortablen Beschattungslösungen. Als professionelle Partner beherrschen wir die Verarbeitung
aller Materialien. Je nach Ausführung des Wintergartens stehen entweder Aluminium- oder auch kombinierte Holz-Aluminium-Konstruktionen zur Auswahl. Wir führen attraktive und individuelle Sonderlösungen durch und können mit flexiblen Schiebe-Systemen von Solarlux unterschiedlichste Sommergärten errichten.“

Kalt- oder Warmwintergarten
Ein Kaltwintergarten oder Sommergarten ist im Winter nicht als Wohnraum nutzbar, sehr wohl eignet er sich jedoch zur Überwinterung der frostempfindlichen Terrassen- und Gartenpflanzen oder in der Übergangszeit. Ganz anders der klassische Warmwintergarten, der den Wohnraum ganzjährig erweitert. Der Warmwintergarten ist beheizbar und sorgt dank wärmegedämmter Profile kombiniert mit einer 3-fach-Verglasung für einen hohen Wärmeschutz.

Hohe Designansprüche
Welche Faktoren sind für den Bau eines Wintergartens noch ausschlaggebend? Bei der Errichtung ist besonders auf die Anschlüsse zwischen Wintergarten und Mauerwerk zu achten. Auch Dimension, Lage, Pflegeaufwand und Beschattung sind zu klärende Themen. Die Be- und Entlüftung hat auf den Komfort ebenso Auswirkungen wie die richtige Abschattung. Experte Thomas Feuerstein: „Der Luft-austausch ist wesentlich, auch ein nicht isolierter Sommergarten wird bewusst nicht ganz dicht ausgeführt. Er dient als transparente Verlängerung der Terrassensaison, ist fast überall ohne große Baumeisterarbeiten realisierbar und garantiert dank des Schiebe-Systems Solarlux SL 20 sowie des Ganzglas-Schiebe-Dreh-Systems SL 25 einen guten Luftaustausch.

Damit wird jedes Kondensatproblem im nicht-wärmegedämmten Wintergarten vermieden.“ Stilvolle Aluminiumkonstruktionen, die sich harmonisch an die Architektur und Umgebung einfügen, befriedigen auch hohe Designansprüche. Für eine unverbindliche, individuelle Beratung kontaktieren Sie die Wintergartenexperten der Tischlerei Feuerstein in Nüziders unter info@feuerstein.eu oder  T: +43 5552 62221-0 oder den Stand 11 in der Halle 9 auf der Dornbirner Herbstmesse.

(Werbung)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Moderner Sommer- oder beheizbarer Wintergarten?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.