Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Moderner Parkettklassiker

MULTIflor-Fischgrät, der moderne Parkettklassiker – exklusiv bei Tschabrun.

Wie hätten Sie denn Ihr Fischgrät gerne? Französisch! Können Sie haben, sagt Tschabrun und präsentiert erstmals auf der GUSTAV MULTIflor von Scheucher Parkett, das klassische „Französische Fischgrät“-Parkett. Genau dieses exklusive Muster, das man noch in alten Schlössern und Herrensitzen mit ihren Ballsälen und Salons bewundern kann, erlebt zurzeit eine unglaubliche Renaissance. Die Raumwirkung des „Französischen Fischgrät“-Parketts ist unvergleichlich.

Durch die besondere Verlegeart des Parketts in bestimmten Winkelgraden entsteht ein außergewöhnlich attraktiver Spiegeleffekt. Beim „Französischen Fischgrät“ von Scheucher können Sie nicht nur das Verlegemuster bestimmen (Abb. rechts), Sie haben auch die Wahl der Holzart und die der Länge der Parkettstäbe.

Beides hat auf die Raumwirkung und die Ausstrahlung entscheidenden Einfluss. Das technisch Revolutionäre liegt in der innovativen Verbindungstechnik NOVOLOC5G. Das Parkett ist mit diesem Verlegesystem ohne Anleger bei vollflächiger Verklebung in einem Zug verlegbar. Auf der Gustav, Halle 13, Stand 34, präsentiert Tschabrun diese Exklusivität – natürlich auch in den Schauräumen der Holzfachmärkte in Rankweil und Bürs.

Tschabrun Holzfachmärkte
Rankweil
Bundesstraße 102
T 05522 202
rankweil@tschabrun.at
Öffnungszeiten:
Mo.,–Fr. 7.30–12 Uhr und
13.30–18 Uhr, Sa., 8–12 Uhr

Bludenz-Bürs
Bremschlstraße 8a,
T 05552 66141
bludenz@tschabrun.at
Öffnungszeiten:
Mo.,–Fr. 8.30–12 Uhr
und 14–18 Uhr, Sa., 8–12 Uhr
www.tschabrun.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Moderner Parkettklassiker
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.