Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Moderne Infrastruktur für Sicherheit in den Gemeinden

Bregenz - Das Land Vorarlberg unterstützt die Anschaffung neuer Fahrzeuge für die Ortsfeuerwehren der Gemeinden Düns, Hittisau und Mittelberg sowie von sechs Hochwasserbooten für den Landesverband der Wasserrettung, berichtet Landeshauptmann Herbert Sausgruber. Die Landesregierung hat dafür Beiträge in Gesamthöhe von rund 166.000 Euro bewilligt.

Einmal mehr bekräftigt LH Sausgruber die Wichtigkeit solcher Investitionen. “Es geht uns darum, im ganzen Lande ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Die hohe Einsatzbereitschaft unserer regionalen Hilfs- und Rettungskräfte ist dafür eine entscheidende Grundlage. Deshalb ist es wichtig, dass die Einsatzkräfte mit modernstem Gerät für alle Arten von Einsätzen – ob im Brandfall, nach Unfällen oder bei Naturereignissen – ausgestattet sind”, so Sausgruber.

In Vorarlberg gibt es rund 120 Ortsfeuerwehren und 30 Betriebsfeuerwehren, die jährlich 2.000 bis 2.500 mal zu Bränden oder technischen Einsätzen ausrücken müssen. “Mehr als 7.000 Feuerwehrleute leisten wertvolle ehrenamtliche Arbeit im Dienste der Sicherheit”, betont Landeshauptmann Sausgruber.

Für die Wasserrettung sind in Vorarlberg rund 200 Männer und Frauen tätig. Es gibt 80 Wildwasserretter und 40 Rettungstaucher. Im Jahr 2007 wurde die Wasserrettung zu 145 Einsätzen alarmiert. Eine ebenso wichtige Aufgabe ist darüber hinaus der Überwachungsdienst in 17 Bädern sowie am und auf dem Bodensee.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Moderne Infrastruktur für Sicherheit in den Gemeinden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen