Model stillt ihr Baby auf dem Laufsteg

©AFP
Für die junge Mutter Mara Martin war es schon immer ein Traum, für "Sports Illustrated" zu modeln. Ein offenes Casting machte es möglich. Und Martin nutzte die Gelegenheit für eine wichtige Botschaft.

Statt ausschließlich Mädchen im typischen Modellook auf den Laufsteg der “Miami Swim Week” zu schicken, führte das Sportmagazin “Sports Illustrated” in diesem Jahr erstmals ein offenes Casting durch. Eine der Gewinnerinnen war etwa die 22-jährige Brenna Huckaby: Der Paralympics-Sportlerin musste aufgrund einer Erkrankung 2010 das rechte Bein amputiert werden. Sie marschierte nun ganz lässig im roten Bikini und mit Beinprothese über den Laufsteg.

Ein weiterer Auftritt gehörte Mara Martin, Mutter eines fünf Monate alten Mädchens. Voller Vorfreude schrieb sie vor dem Event: “Ich bin dem ganzen Team so dankbar, dass sie mich ausgewählt haben. Ihr seid die Besten!” Auf dem Catwalk hatte sie ihre Tochter im Schlepptau und stillte sie auf dem Laufsteg. Das Baby trug Kopfhörer auf den Ohren, wie “stern.de” berichtet.

Das Medienecho war gewaltig: “Ich kann nicht glauben, dass ich aufwache und mich und meine Tochter in den Schlagzeilen sehe […]”, schrieb Mara Martin auf ihrem Instagram-Account. Sie hoffe, damit etwas bewirkt zu haben: “Ich bin so dankbar, dass ich diese Botschaft weitergeben und hoffentlich das Stillen normalisieren und auch anderen zeigen kann, dass Frauen alles können!”

Auf Instagram erhält sie jede Menge zustimmende Kommentare. “Großartig”, “wundervoll”, oder “wunderschön” lauten etwa Reaktionen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Model stillt ihr Baby auf dem Laufsteg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen