AA

„Mockemalör“ gewinnt den 13. „Schnabl“

"Schnabl"-Sieger "Mockemalör
"Schnabl"-Sieger "Mockemalör ©Maurice Shourot
Bregenz - Die Band „Mockemalör" siegte am Sonntag beim 13. mundARTpop/rock-Wettbewerb des ORF Vorarlberg. Publikumsliebling des Abends war die Band „Josef Sutter".

Sieger vom 13. mundARTpop/rock-Wettbewerb ist die Band „Mockemalör“. Die Band trat mit dem Lied „Wona“ beim „Schnabl“ an. Hinter der Gruppierung stecken vier Wahlberliner – Frontfrau Magdalena Ganter singt im Dialekt ihrer Heimat – dem Schwarzwald. Die Gewinner können sich über ein Preisgeld von 1.500 Euro freuen und haben die Möglichkeit, ihre Musikstücke im ORF-Landesfunkhaus professionell aufzunehmen.

Mockemalör – Bandmitglieder
Gesang: Magdalena Ganter
Schlagzeug: Martin Bach
Gitarre: Charis Karantzas
Mischpult: Martin Bach

Beim diesjährigen „Schnabl“ – dem 13. mundARTpop/rock-Wettbewerb  – gab es viele neue Gesichter zu sehen und extravagante Eigenkompositionen zu hören. Neun Gruppen haben den Sprung ins Finale geschafft und präsentierten ihr Lied zum ersten Mal auf einer großen Open-Air-Bühne am Kornmarktplatz – Mehr über die Finalisten.

Zwei Dritte Plätze

Über den zweiten Platz konnte sich die Band „Josef Sutter“ freuen – ebenso über die Gunst des Publikums. Sie wurden nämmlich zum Publikumsliebling gewählt. Die Gruppe „PAUL“ mit dem Titel „Hinter zuatna Läda“ und Roman Wokurek mit dem Lied „Spät is wordn“ teilten sich den dritten Platz.

Coaching vom Profi

Vor dem Auftritt bekamen die Nachwuchs-Musiker Tipps vom Profi: Bei einem Workshop mit Tom Pegram konnten sie ihren Song verfeinern und sind somit gut vorbereitet für den Auftritt vor viel Publikum. Preisgelder im Gesamtwert von 3.000 Euro sowie eine professionelle Studioaufnahme im ORF Landesfunkhaus warten auf die Gewinner.

Prominent besetzte Jury

Das musikalische Niveau der Mundartmusiker war auch in diesem Jahr hoch, ist sich die prominent besetzte Jury – bestehend aus Sängerin Martina Breznik, Dagmar Ullmann-Bautz vom Vorarlberger Amateurtheaterverband, Sänger und Songwriter Falco Luneau sowie DSDS-Star Tom Pegram – einig. Die Bandbreite reichte von Jazz über Rock bis hin zu Indie.

Unmittelbar nach den Musikauftritten konnten die Besucher in Bregenz eine CD mit den Live-Auftritten des Finales kaufen. Durch den Mundart-Abend führen Ulli von Delft und David Breznik. Special Guest war Wolfgang Verocai mit seinem Akkordeonisten Markus Dürst.

(Quelle: ORF Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Mockemalör“ gewinnt den 13. „Schnabl“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen