AA

MMA-Kämpferin schlägt perversen Sittenstrolch in die Flucht

©Twitter/mariamariasabe ©Twitter/mariamariasabe
Joyce Vieira ist MMA-Kämpferin und verteilt normalerweise im Oktagon Tritte und Faustschläge. Jetzt hat sie einen mutmaßlichen Sittenstrolch das Fürchten gelehrt.

Joyce Vieira (27) geizt in den Sozialen Netzwerken nicht mit ihren Reizen, im Oktagon hingegen nicht mit ihrer Schlagkraft. Am Strand von Rio de Janeiro posierte sie vor ihrer Freundin für Fotos als sie einen Mann bemerkte, der sie beobachtete. Der mutmaßliche Sittenstrolch zog sich den Ausführungen der 27-Jährigen zufolge seine Hose runter und begann sich selbst zu berühren.

Masturbierte der Mann?

“Er stand einfach am Weg, wo Leute an ihm vorbeigingen – auch Kinder. Er war offensichtlich erregt, machte Geräusche und stöhnte”, zitieren verschiedene Medien die 27-Jährige. Sein Penis sei laut Vieira erigiert gewesen. Die MMA-Kämpferin stellte den Mann und setzte ihm mit gezielten Schlägen zu. Der Mann schlägt zurück. Als er jedoch merkt, dass er gegen die MMA-Kämpferin keine Chance hat, ergreift er die Flucht. Kein Wunder: Vieira beherrscht die Kampfsportarten Jiu-Jitsu, Muay Thai-Boxing und das klassische Boxen.

Polizei untersucht den Vorfall

Anschließend meldete die MMA-Kämpferin den Vorfall der Polizei, die den Mann daraufhin in einer Bankfiliale in Cabo Frio festnahm. Vor der Polizei bestritt der Mann, dass er masturbierte – er wollte nur urinieren.
Der Mann wurde in der Zwischenzeit freigelassen – die Polizei untersucht den Vorfall. Für Vieira ein herber Rückschlag, denn der mutmaßliche Sittenstrolch lebt in der gleichen Stadt wie sie. Sie habe aber von vielen Frauen dankende und unterstützende Mitteilungen erhalten. Jetzt fordert sie härtere Strafen für Sittenstrolche (VOL.AT)

So sexy präsentiert sich die MMA-Kämpferin auf “Insta”

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sabado✅

Ein Beitrag geteilt von Joyce Vieira 🧿 (@eujoycevieira) am

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • MMA-Kämpferin schlägt perversen Sittenstrolch in die Flucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen