AA

Mladic angeblich "lokalisiert"

Einer der meist gesuchten Angeklagten des UNO-Kriegsverbrechertribunals, Ratko Mladic, Ex-Militärchef der bosnischen Serben, "ist endgültig lokalisiert worden".

Das behauptete am Mittwoch das Belgrader Boulevardblatt „Kurir“. Unter Berufung auf mehrere gut unterrichtete regierungsnahe Quellen berichtete das Blatt, dass die von der serbischen Regierung initiierte Aktion zwecks „Umzingelung“ von Mladic mehrere Monate gedauert habe und dass an ihr neben heimischen auch ausländische Nachrichtendienste beteiligt gewesen seien.

„Das Finale der Aktion, deren Ausgang äußerst ungewiss ist, wird in den kommenden zehn Tagen, höchst wahrscheinlich während der Mai-Feiertage (1.und 2. Mai) erwartet“, so „Kurir“. Nach Angaben des Blatts wurden für die Fahndung nach dem Haager Angeklagten auf dem Gebiet „einer der ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken“ neben Mitarbeitern des britischen Nachrichtendienstes MI6 und der CIA auch einige heimische Geheimdienstmitarbeiter engagiert.

Im Stab für die Festnahme Mladics würden nun die Risiken bewertet, die seine Festnahme darstellt. „Er (Mladic) wird sich nicht einfach stellen, es sind auch Aktionen zu erwarten, die für diejenigen, die an der Festnahme teilnehmen, sehr problematisch werden könnten“, wurde Dragan Teleskovic, ein früherer Mitarbeiter des serbisch-montenegrinischen Militärnachrichtendienstes, von der Zeitung zitiert.

Vor einem Belgrader Gericht wurden am Dienstag die Ermittlungen gegen zwei ehemalige engste Mitarbeiter Mladics, die Offiziere Jovan Djogo und Sasa Badnjar, abgeschlossen, die verdächtigt werden, zum Kreis von Personen zu gehören, die dem Haager Angeklagten logistische Hilfe leisten.

Der ehemalige Militärchef der bosnischen Serben, Mladic, wurde im Sommer 1995 wegen Völkermordes in der ehemaligen bosniakischen (moslemischen) Enklave Srebrenica und anderer Kriegsverbrechen während des dreijährigen Bosnien-Krieges (1992-1995) angeklagt. Bis Anfang 2002 lebte er trotz der Anklage des Haager Tribunals ungehindert in seiner Belgrader Villa und wurde vom Militär geschützt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mladic angeblich "lokalisiert"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen