AA

Mitterlehner verleiht Staatspreis an die besten Lehrbetriebe des Landes

Wien, Thüringen - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat am Dienstagabend den Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2009" verliehen. Den Staatspreis in der Kategorie Großbetriebe erhielt die Zweigniederlassung Thüringen der Hilti AG.

“Die Ausbildung von Lehrlingen ist in der Krise wichtiger denn je zuvor. Spätestens in zwei bis drei Jahren brauchen die Betriebe wieder mehr hochwertig qualifizierte Mitarbeiter”, betonte Mitterlehner bei der Preisverleihung mit Wirtschaftskammer-Vizepräsidentin Renate Römer im Museum für Angewandte Kunst. “Gerade mit diesem Staatspreis stärken wir Qualität und Innovation in der Lehrlingsausbildung. Die Ausgezeichneten sind Vorbilder für andere Betriebe und setzen ein starkes Signal für den Wert der Lehre”, so Mitterlehner. Insgesamt gab es heuer 168 Einreichungen.

Die Staatspreisträger und die Nominierten:

Kategorie bis 19 Mitarbeiter/innen Der Staatspreis ging in dieser Kategorie an ” Faktor 8″ – eine Kooperation von sechs Vorarlberger Tischlereibetrieben, die eigenverantwortlich Lehrlinge ausbilden, dabei aber ihr Know-how austauschen und gemeinsam die Weiterbildung fördern. Als “für den Staatspreis nominiert” ausgezeichnet wurden das Hotel Eschenhof in Bad Kleinkirchheim (Kärnten) sowie das Handelsunternehmen Elektro-B-Markt, das in Wien und Niederösterreich auf den Verkauf von Haushalts-Großgeräten mit Transportschäden spezialisiert ist.

Elektro-B-Markt erhielt zusätzlich den diesjährigen Sonderpreis, der Eigeninitiative und unternehmerische Kompetenz prämiert. Der Betrieb hatte eine Filiale eingerichtet, die ausschließlich von Lehrlingen geführt wird.

Kategorie 20 bis 249 Mitarbeiter/innen

Mit diesem Staatspreis wurde die TEST-FUCHS GmbH aus Groß-Siegharts in Niederösterreich ausgezeichnet. Das Unternehmen ist weltweit führend in den Bereichen Prüfanlagen für die Luft- und Raumfahrt. Der Jury gefiel besonders, dass der Betrieb “seinen Lehrlingen ein komplexes und innovatives Lernumfeld bietet”. Mit einer Nominierung für den Staatspreis wurden die Busatis GmbH Austria aus Purgstall (Niederösterreich) sowie die Stadtwerke Judenburg (Steiermark) prämiert.

Kategorie ab 250 Mitarbeiter/innen

Den Staatspreis in der Kategorie Großbetriebe erhielt die Zweigniederlassung Thüringen der Hilti AG. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Baugruppenmontage sowie die Endmontage von Nagel- und Bolzensetzgeräten. Der Jury gefiel unter anderem die “nachhaltig hervorragende Lehrlingsausbildung, die große Sorgfalt in der Lehrlingsauswahl sowie die umfassende Vermittlung von Sozialkompetenz”. Über Nominierungen zum Staatspreis durften sich Porsche Inter Auto aus Salzburg sowie die Erste Bank Wien freuen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Thüringen
  • Mitterlehner verleiht Staatspreis an die besten Lehrbetriebe des Landes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen