AA

Mitterlehner-Rücktritt: Reaktionen aus der Bundespolitik

HC Strache reagierte als einer der ersten Bundespolitiker den Mitterlehner-Rücktritt via Facebook.
HC Strache reagierte als einer der ersten Bundespolitiker den Mitterlehner-Rücktritt via Facebook. ©APA
Der Rücktritt von ÖVP-Chef und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner schlägt, wenn er auch nicht ganz unerwartet kam, in der österreichischen Innenpolitik hohe Wellen.

Jetzt wird in ersten Reaktionen via Twitter, Facebook und Pressekonferenzen kommentiert, kritisiert und politisiert.

Bundeskanzler Kern will mit ÖVP und Kurz weiterregieren

Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) denkt auch nach dem Rücktritt von Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) nicht daran, die Koalition mit der Volkspartei zu beenden. Die nun anstehende Klärung bei der ÖVP könne auch eine Chance für Österreich und die Regierung sein. Er biete der ÖVP und Außenminister Sebastian Kurz eine “Reformpartnerschaft für Österreich” an, so Kern bei einem kurzen Statement. Der Abgang Mitterlehners freut Kern freilich nicht: “Ich bedaure seine Entscheidung, wiewohl ich sie natürlich verstehen und akzeptieren kann.”

FPÖ-Chef Strache kommentiert

…mit einem Wahlplaket aus dem Jahr 1959

Van der Bellen bedauert Mitterlehners Rücktritt

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Mitterlehner-Rücktritt: Reaktionen aus der Bundespolitik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen