AA

Mittagspitze 360 Grad

Josef Erath und Künstler Martin Dietrich
Josef Erath und Künstler Martin Dietrich
Der Bregenzerwälder Grafiker und Maler Martin Dietrich lud zur Sommerausstellung nach Damüls.
Martin Dietrich stellt in Damüls aus

Damüls (ak) Martin Dietrich hat die Damülser Mittagspitze gemalt. Immer wieder. Und von allen Seiten. In allen Jahreszeiten und in bestechender Meisterschaft. Je nach Tages- und Jahreszeit, Witterung, oder geografischem Standpunkt sieht der Berg stets anders aus. „Nur wer alle ihre Seiten zu ergründen sucht, kann eins mit ihr werden. Es ist wie im Leben“, so Martin Dietrich.

Zahlreiche Gäste

Von der meisterhaften Umsetzung überzeugten sich zahlreiche Gäste, unter ihnen Vernissageredner und Kunstkritiker Karlheinz Pichler, Sabine und Alexander Schäfer – Madlener Sport, Ing. Markus Simma – Geschäftsführer der Damülser Seilbahnen, Beate Bischof – Raiffeisenbank Damüls, Werner Fritz mit Gattin – Käsehaus Montafon, Helfried Bischof – Skischulleiter Damüls, Arno und Anni Madlener – Hotel Walliser Stube, Anneliese und Christian Lingenhöle – Gesellschafter Damülser Seilbahnen & Aussteller Skimuseum, Claudia Bischof – Haus Furka, Monika und Karl Heinz Bischof – Hotel Garni Krumbach, Irmgard und Werner Bertsch – Gästehaus Bertsch, Margot Lingenhöle – Gesellschafter Damülser Seilbahnen, Bgm. Stefan Bischof, Pascal Keiser mit Sarah Osl – Damüls – Faschina Tourismus, Theresia Fröwis – Landtagsabgeordnete, Ing. Siegfried Steurer mit Gattin – Steurer Installationen, Beat Wüstner mit Begleitung – Seilerei Wüstner, Walter Rüf – Autohaus Rüf, Ulrike Kleber, Helmut Fechtig mit Gattin – Konsum Bizau, Erwin Feldkircher mit Gattin, Walter Kempf – Damülser Holzhus, Herbert Meusburger – Bildhauer und Maler, Jodok Moosbrugger mit Nice – Flugschule Bregenzerwald und viele mehr.

Martin Dietrich wurde 1972 geboren und ist in einer Großfamilie in Bezau aufgewachsen. Allzufrüh verstarb seine Mutter und gerade deshalb schlummerte sein Talent viele Jahre lang. Vor einigen Jahren malte Martin sein erstes Bild seit seiner Schulzeit. Bildhauer Herbert Meusburger schaute ihm dabei über die Schulter. “Es ist für mich unfassbar, wie jemand, der Jahre lang nicht gemalt hat, so virtuos und gekonnt, mit akrobatischer Sicherheit, den Pinsel auf die Leinwand setzt”, so der bekannte Bizauer Künstler.

 

Führungen durch die Ausstellung gibt es bis zum 15. September jeweils am Dienstag und Freitag von 14.00 – 17.00 Uhr. Weitere Infos unter: www.martindietrich.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Mittagspitze 360 Grad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen