Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit zwei Heimsiegen das Play-off fixieren

Der EHC Lustenau will mit zwei Heimsiegen das Play-off fixieren.
Der EHC Lustenau will mit zwei Heimsiegen das Play-off fixieren. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Lustenau. Es ist das letzte Wochenende in der INL in der noch um die letzte Chance um einen Top Platz unter den ersten Fünf gekämpft wird. Der EHC Palaoro Lustenau hat zwar eine vermeintlich leichte aber auch gefährliche Aufgabe vor sich. Am Samstag, um 19:30 Uhr, trifft der EHC zu Hause auf den HDK Maribor und am Sonntag, um 17:30 Uhr, auf den HK Celje.

Noch haben 7 Teams die Chance auf einen der begehrten Plätze unter den ersten Fünf. Die Top 5 spielen in der Zwischenrunde die sogenannte Master Round, in der es um die optimale Ausgangslage im Play-off geht. Die ersten Vier dürfen sich dann den Gegner für das Play-off aussuchen. Alle anderen müssen in zwei weiteren Division mit je fünf Teams um die letzten drei Lätze im Play-off Kämpfen. Deshalb ist es für die Keppo Cracks extrem Wichtig sich a) vorzeitig fü das Play-off zu qualifizieren und b) dann eine möglichst gute Ausgangslage für selbiges zu erarbeiten.

Mit zwei Heimspielen gegen den derzeit 13. und 14. Platzierten sollte dies auch möglich sein. Zumal die direkte Konkurrenz aus Zell am See (ein Punkt mehr) und Feldkirch (gleichviel Punkte) am Samstag gegeneinander antreten müssen. Feldkirch hat wohl ohnehin das härteste Restprogramm denn am Sonntag müssen die Montfortstädter noch nach Gröden zum Tabellenführer.

Für den EHC ist auf jeden Fall klar, dass die Cracks vor allem aufgrund der sehr guten Ausgangslage, welche sie sich selbst durch den Derbysieger am vergangenen Wochenende erschaffen haben, nicht leichtfertig in diese beiden Partien gehen dürfen! Trainer und Spieler hoffen auf eine abermals tolle Unterstützung der Lustenauer Fans und wollen mit voller Konzentration die wichtigen 6 Punkte einfahren.

INL 2013/14 – Runde 29
EHC Palaoro Lustenau – HDK Maribor
SA, 18.01.2014, 19:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

INL 2013/14 – Runde 30
EHC Palaoro Lustenau – HK Celje
SO, 19.01.2014, 17:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Mit zwei Heimsiegen das Play-off fixieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen