Mit Willenskraft zum Sieg

©verein
RHC Wolfurt gewinnt gegen Wimmis nach Penaltykrimi.

In einem hochdramatischen NLA-Thriller gewinnt der Raiffeisen RHC Wolfurt nach Penalty gegen den RHC Wimmis. Alfred Hitchock muss ein Wolfurter gewesen sein, denn dramatischer kann ein Drehbuch kaum geschrieben werden. Im Play-Out Spiel gegen den RHC Wimmis war das Carrasco-Team zum Siegen verdammt, wollten sie das Abstiegsgespenst weiterhin aus der HockeyArena jagen. Dementsprechend starteten die Hofsteiger, ein Rebound verwertete Levay-Theurer nach drei Minuten zur heimischen Führung. Die taktisch gut organisierten Niedersimmentaler drehten durch Meier und zweimal Pfähler das Ergebnis und als Spielertrainer Gael Jimenez eine Blaue Karte gegen Arnau Bertran in Überzahl zum 1:4 nützte, waren die Gesichter der Besucher entsprechend lang. Kilian Laritz verkürzte noch vor der Pause vom Punkt und hauchte seinem Team neue Lebensgeister ein. Als er seine starke Leistung mit dem Anschlusstreffer krönte und Levay-Theurer nach 15. Teamfoul mit dem Ausgleich die Arena zum Tollhaus machte, war der Rechenschieber wieder aktiviert. Die tapferen Wimmiser rangen nach Luft, blieben trotzdem steht´s gefährlich und hielten dem Wolfurter Übergewicht bis zum Schlusspfiff dagegen.

In der Extraschicht schockte ein Abstauber durch Kevin Gmür die Rot-Schwarzen, doch Maximilian Erath schaffte mit einem Schlenzer die erneute Pattstellung. Jimenez legte nach einem Gegenstoß zwei Minuten vor Ende nochmals vor, mit dem Mut der Verzweiflung verwandelte Laritz 20 Sekunden vor dem NLA-Abstieg die Fans in Ekstase. Im entscheidenden Penaltykrimi legte Wimmis gar um zwei Längen vor, ehe Elias Rohner mit Blauer Karte seinem Vertreter Oriol Manzanero das Tore hüten überließ. Kapitän Aurel Zehrer erwischte Joel Iseli durch die Hosenträger, Levay-Theurer behielt die Nerven und als Manzanero dicht hielt und der an diesem Abend überragende Laritz den Zusatzpunkt sicherte, war jedem klar das dieser Erfolg nur durch Glaube und Willen möglich war. Coach Carrasco bleibt konzentriert: "Wir spielen aktuell auf der Rasierklinge, die Jungs glauben an sich und so brauchen wir in zwei Wochen in Uttigen keine Angst zu haben".

Raiffeisen RHC Wolfurt - RHC Wimmis 7 : 6 n.P. (2:4)
RHC Wolfurt
Elias Rohner, Oriol Manzanero, Aurel Zehrer, Maximilian Erath (1), Alexander Erath, Elias Mark, Kilian Laritz (3), Tobias Kirchberger, Jean Carlos Levay-Theurer (2), Arnau Bertran

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Mit Willenskraft zum Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen