Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Mit Stammzellen Leben retten“

DGKS Marianne Huber, Claudia Gunz und Susanne Marosch hoffen auf rege Teilnahme.
DGKS Marianne Huber, Claudia Gunz und Susanne Marosch hoffen auf rege Teilnahme. ©Walter Moosbrugger
Die Krankenpflegevereine im Hofsteig-Pool rufen zur Typisierungsaktion auf.

Seit beinahe 20 Jahren ruft der in Vorarlberg gegründete Verein „Geben für Leben“ zu Typisierungsaktionen auf. Was klein begann, entwickelte sich mittlerweile zur Hoffnung vieler Erkrankter, denn einige Leukämiepatienten, darunter auch Kinder, warten auf die lebensrettende Stammzell- oder Knochenmarkspende und hoffen, in der Datenbank des Vereins, die weltweit abgerufen werden kann, ihren sogenannten genetischen Zwilling zu finden. „Weniger bekannt ist, dass auch Menschen mit seltenen genetischen Erkrankungen wie etwa einer septischen Granulomatose ebenfalls durch Stammzell- oder Knochenmarkspenden geheilt werden können“, erklärt Susanne Marosch, Obfrau des Vereins. „Als Spender kommen gesunde Menschen zwischen 17 und 45 Jahren in Frage. Das Mindestgewicht liegt bei 50 kg.“ Derzeit sucht der Verein aktuell nach einem passenden Spender für den vierjährigen Max, für dessen ebenfalls erkrankten Bruder bereits erfolgreich ein Spender gefunden werden konnte.

Typisierungen sind kostspielig

So erfreulich es ist, dass viele Menschen ihr Blut für eine Typisierung zur Verfügung stellen, so ernüchternd sieht derzeit die finanzielle Situation des Vereins aus. „Derzeit führen wir nur die bereits geplanten Typisierungsaktionen durch, da die Vereinskasse leer ist, denn eine einzige Typisierung kostet 50 Euro. Wir hoffen, dass uns in den kommenden Monaten viele Personen auch mit finanziellen Spenden unterstützen und bedanken uns gleichzeitig bei den vielen freiwilligen Helfern, die mit unterschiedlichen Aktionen den Verein unterstützen und so erkrankten Menschen die Hoffnung auf Genesung geben“, gibt sich Susanne Marosch zuversichtlich, dass es auch in Zukunft möglich sein wird, Typisierungsaktionen erfolgreich durchzuführen.

Aktion im Hofsteig

Die ehrenamtlich Tätigen des Pflegedienstes Hofsteig, also der Krankenpflegevereine von Schwarzach, Bildstein, Kennelbach und Buch gehören etwa zu jenen Helfern, denen Dank gebührt. Am Samstag, den 4. November findet von 11 bis 14 Uhr im Schwarzacher Gemeindesaal eine Typisierungsaktion statt. „Wir hoffen auf rege Teilnahme und Unterstützung durch die Bevölkerung“, erläutert Claudia Gunz, die Obfrau des Bildsteiner Krankenpflegevereins. Übrigens: Wer selber nicht als potentieller Spender in Frage kommt, darf sich gerne vor Ort über den Verein und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten informieren.  WAM

Infos: Stammzellen Typisierungsaktion

Gemeindesaal Schwarzach

Samstag, 4.11.2017

von 11 bis 14 Uhr

Für Bewirtung und Kinderbetreuung ist gesorgt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • „Mit Stammzellen Leben retten“
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen