AA

Mit Schwerarbeit zum Golftitel

Danielle Seifried und Maximilian Auerbach heißen die neuen Golf-Landesmeister. Während es bei den Damen einen heißen Fight um Platz 1 gab, war für den Montafoner Longhitter Auerbach (Handicap 0,5) die Meisterschaft schon nach Tag eins fast gelaufen.

Unter Extrembedingungen liefen die Titelkämpfe auf der perfekt gepflegten Anlage in Riefensberg-Sulzberg ab: 30 und mehr Grad an beiden Tagen, insgesamt elf Stunden Spielzeit – das ging allen Teilnehmern schwer an die Substanz. Nach Tag eins lag Auerbach komfortabel mit sechs Schlägen Vorsprung vorne – die Angriffe seiner Konkurrenten (vor allem Neo-Student Florian Sander) verpufften allerdings. Dabei gelang Auerbach nicht unbedingt eine perfekte Runde, doch Sander, Bätz & Co. konnten Schwächephasen nicht nutzen. Fünf Schläge Guthaben brachte er ins Clubhaus und freute sich über seinen ersten Titel im Ländle. Auerbach war damit, in Abwesenheit von Titelverteidiger Manuel Trappel (spielte die Nachwuchs-EM in Dänemark), auch der Tagesbeste trotz guter Konkurrenz aus anderen Bundesländern.

Zwei Schläge Vorsprung

Bei den Damen wiederholte Danielle Seifried mit einem Gesamtskore von 176 ihren Titel von 2005 und wehrte den Angriff von Seniorin Christine Sommeregger (178) ab. Vorjahrsmeisterin Jeannine Seifried, die ebenso wie ihre Schwester heuer erst ganz wenige Turniere bestritt, gewann Bronze. An die Tagesbeste aus Tirol, Julia Zernig (Handicap 0,8 – sie benötigte 159 Schläge) kamen die Vorarlbergerinnen allerdings nie heran.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Mit Schwerarbeit zum Golftitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen