AA

Mit Saisonende ist im Profifußball nun Schluss

©gepa
Nach neun erfolgreichen Jahren beim FC Dornbirn verlässt Christoph Domig im Sommer die Rothosen.

Der Röthner Christoph Domig (30) ist der längstdienende Spieler von Zweitligist FC Mohren Dornbirn. Seit neun Saisonen spielt der starke Mittelfeldspieler auf der Dornbirner Birkenwiese und hatte mit seinen konstant guten Leistungen einen großen Anteil am sportlichen Höhenflug. Der Meistertitel in der Regionalliga West, vierfacher VFV-Cupsieger, einmal VFV-Supercup-Erfolg und die begehrten Siege in den Wintermonaten mit dem Wolfurter Hallenmasters und dem Seehallencup in Hard, das sind die großartigen Triumphe in der Geschichte von „Chrise“ Domig in der Messestadt. Nun zieht der 30-jährige Linksfüßler und Standardspezialist mit Saisonende einen Schlussstrich. Der Halbprofi ist Privatkundenberater bei der Volksbank Röthis und Beruf mit dem Sport lassen sich nicht mehr vereinbaren. Domig wird in der neuen Saison im Vorarlberger Amateurfußball etwas Neues beginnen. „ FC Dornbirn ist und bleibt meine zweite Familie. Die wunderschöne Zeit bleibt unvergessen. Es ist jetzt Zeit für etwas Neues. Es lässt sich aus zeitlichen Gründen leider alles nicht mehr so vereinbaren.“  Natürlich will Domig mit FC Dornbirn auch im dritten Jahr in der 2. Fußball Liga den Ligaerhalt noch fixieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Mit Saisonende ist im Profifußball nun Schluss