Mit Punkt in Wien ist Austria Lustenau der Winterkönig

©gepa
Im ersten von zwei Auswärtsspielen trifft die Mader-Truppe auf die zweite Garnitur von Austria Wien.

Liveticker vom Spiel Young Violets Austria Wien vs Austria Lustenau

Noch zweimal rollt der Ball in der 2. Liga bevor die Winterpause beginnt. Eine Partie davon gehört noch zur Hinrunde und diese bestreitet Austria Lustenau am Freitag gegen die Young Violets aus Wien. Grün-Weiß möchte natürlich auch die letzten Spiele vor der Pause erfolgreich bestreiten, weiß aber genau so, dass es keine leichte Aufgabe wird.

Gegner - Young Violets Austria Wien
Die Nachwuchsschmiede des FK Austria Wien ist gespickt mit jungen Talenten, die alle gut ausgebildet wurden und technisch auf hohem Niveau Fußball spielen. Lediglich die fehlende Routine führt in vielen Fällen dazu, dass am Ende noch nicht der gewünschte Erfolg eintritt. Aus diesem Grund stehen die Young Violets derzeit nur auf dem 13. Tabellenplatz und konnten erst zwei der insgesamt 14 Spiele gewinnen. Trainer Markus Mader weiß aber auch, dass man die jungen Veilchen nicht unterschätzen darf: "Wie alle zweiten Mannschaften der Bundesligisten in dieser Liga können auch die Young Violets richtig gut Fußball spielen. Sie sind körperlich robust und verfolgen ihren Match-Plan", erklärt Mader. "Sie sind ein schwer zu bespielender Gegner und wir haben schon am eigenen Leib erfahren, dass es gegen die zweite Garde nicht immer ein Selbstläufer ist. Gegen Rapid Wien II haben wir uns damals auch schwer getan". Der Austria-Coach erwartet einen Gegner, der selbst mitspielen möchte, früh ins Pressing gehen wird und sein Glück in der Offensive sucht. "Eine Abwehrschlacht erwarte ich nicht, die werden mitspielen und uns den Schneid abkaufen wollen".

Austria
Die Mannschaft weiß also was sie erwartet und ist bereit die Herausforderung anzunehmen. In der Länderspielpause wurde wieder auf das erfolgreiche Konzept der vorangegangenen Spielpausen angeknüpft. Zuerst wurde intensiv gearbeitet, ehe es wieder ein paar Tage trainingsfrei waren, um Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen. "Der Wechsel zwischen hoher Intensität und freien Tag hat uns bisher immer gut getan, darum haben wir erneut darauf gesetzt. Man merkt den Spielern an, dass die paar Tage zuhause und mit ihren Familien ihnen sehr gut tun und neue Kräfte freigesetzt werden", bringt es Mader auf den Punkt. "Damit konnten wir die Belastungssteuerung optimieren und können so auf einen gesunden Kader zurückgreifen. Ein Testspiel war zu keiner Zeit ein Thema, die letzten Wochen waren intensiv genug, der Fokus lag auf Regeneration, damit wir in den letzten beiden Wochen vor der Winterpause noch einmal Vollgas geben können". Ab Montag wurde im Training wieder hart gearbeitet, die Spieler sind topmotiviert die Reise nach Wien angetreten. "Unser Ziel ist klar, wir wollen das Spiel gewinnen. Diesen Anspruch stellen wir mittlerweile an uns. Aber dafür müssen wir viel investieren - nur wenn wir die nötige Laufbereitschaft zeigen und unsere individuelle Qualität auf den Platz bringen, dann können wir am Ende über 3 Punkte jubeln", so Mader abschließend.

Spielbeginn ist am Freitag um 20:25 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Mit Punkt in Wien ist Austria Lustenau der Winterkönig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen