Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Musik zauberhaft helfen

Clara und Katharina Böhler übergaben gemeinsam mit Dir. Jürgen Adami den Scheck an das Team von „Hex-Hex – eine zauberhaft Idee“.
Clara und Katharina Böhler übergaben gemeinsam mit Dir. Jürgen Adami den Scheck an das Team von „Hex-Hex – eine zauberhaft Idee“. ©Natascha Moosbrugger
Maturantinnen organisierten Benefiz-Konzert zugunsten krebskranker Kinder.
Mit Musik helfen

Bregenz/Bildstein/Schwarzach. „Musik begleitet uns bereits das ganze Leben“, erklären die Marienberg-HLW-Schülerinnen Clara Böhler aus Bildstein und Katharina Böhler aus Schwarzach, „denn unsere Familien sind eng mit dem Musikverein Bildstein verbunden.“ So verwundert es nicht, dass die beiden jungen Damen von klein auf Klarinette spielen und aktive Mitglieder in der Musikkapelle sind. Zudem kam Clara Böhler über den Landesjugendchor zum Bildsteiner Chor, während ihre Cousine Katharina zusätzlich Klavier spielt. Auf der Suche nach einem Thema für die Diplomarbeit, welche im Rahmen der Matura verfasst werden muss, bedurfte es lediglich eines kleinen Anstoßes durch Mag. Monika Dünser-Fink, die selbst schon länger die Idee verfolgte, die altehrwürdige Villa Raczynski für ein Konzert zu nutzen.

Abwechslungsreiches Konzert

„Eine Diplomarbeit im Zeichen der Musik ist etwas Neues und durchaus spannend. Es ist schön zu sehen, wie viel Energie die Schülerinnen in die Organisation des Konzertes einbrachten“, freut sich die betreuende Professorin. Erfreut zeigte sich auch das Publikum über das abwechslungsreiche Programm, das mit zünftigen Märschen durch den Musikverein Bildstein eröffnet wurde. Ein ganz anderes Genre präsentierte die Sopranistin Birgit Plankel, die von Karlheinz Blum am Klavier begleitet einige klassische Stücke vortrug. Mit Jazzklängen zogen Markus Böhler und Robert Bernhard die Gäste in ihren Bann. Zwischen den Musikbeiträgen erzählten die angehenden Maturantinnen nicht nur von der Organisation des Konzerts unter dem Titel „Im Zeichen der Musik“, sondern stellten auch jene Gruppe von freiwilligen Frauen, welche die Einnahmen des Konzertes erhalten, vor. „Hex-Hex – eine zauberhafte Idee“ setzt es sich zum Ziel, krebskranke Kinder und deren leidgeprüfte Familien zu unterstützen. „Wir wollten bewusst eine kleine Organisation in Vorarlberg unterstützen“, so Clara und Katharina Böhler.

Teil der Diplomarbeit

Der Frage, wie sich Musik auf die Entwicklung des Menschen vom ersten Augenblicks des Hörens noch im Mutterleib bis hin zum Altwerden auswirkt, widmen sich die beiden Musikantinnen in nächster Zeit im Rahmen des schriftlichen Teils der Diplomarbeit. Aber schon bisher zeigen sich die Betreuerin und auch Klassenvorstand Mag. Christian Meusburger vom Engagement der Schülerinnen, die zuguterletzt auch selbst ihr musikalisches Können unter Beweis stellten, begeistert. Das Publikum würdigte es mit großem Applaus. Beim geselligen Beisammensein mit dem Trio „Zwe!&1“ alias Luis Rehm, Urs Rehm und Erhard Ihler wurde hernach mehrfach auf das Gelingen der Diplomarbeit angestoßen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • Mit Musik zauberhaft helfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen