AA

Mit „Irregolare“ wird jede Wand zum Unikat

Die Marke Mareiner Holz steht für perfekte Holzveredelung. Mit „Irregolare“ präsentiert das steirische Traditionsunternehmen eine Wandverkleidung, die dem allzu menschlichen Wunsch nach Einzigartigkeit sehr entgegenkommt.

Durch die verschiedenen Ebenen und Strukturen, Farbkombinationen und Oberflächen entstehen, je nach persönlichen Vorgaben, die unterschiedlichsten Tiefenwirkungen. Interessante Licht- und Schattenspiele sind dabei gewünschte Nebenwirkungen.

„Einfach Spitze“
„Irregolare“ zählt zu den alpinen Wandpaneelen von Mareiner Holz. Sie machen sich in Berghütten, Restaurants, Hotels, aber auch in privaten Wohlfühloasen „einfach Spitze“! Das liegt aber nicht allein an der Tatsache, dass das breite Sortiment von Mareiner Wandpaneelen die Namen der bekanntesten Berggipfel der Alpen tragen. Jeder dieser Namen verbindet ganz bestimmte Eigenschaften, Mont Blanc zum Beispiel erdfarbene Rustikalität mit unglaublicher Wärme. Oder Österreichs höchster Berg, der Großglockner kombiniert mit seinen hellen Fichtenpaneelen Naturbelassenheit mit Ursprünglichkeit. Die Optik dieser individuell bestimmbaren Wandpaneele erzeugt ein Gefühl der Behaglichkeit. Zusätzlich sorgen Räume, in denen es dank der Holzverkleidungen auch natürlich gut riecht, für ein äußerst gesundes Raumklima. Die Holzfachspezialisten von Tschabrun in Rankweil und Bürs können Interessenten nicht nur eine ganze Menge an Mustern zeigen, sie können auch demonstrieren, wie schnell und einfach diese Paneele zusammengebaut werden können.

Tschabrun Holzfachmärkte

Rankweil
Bundesstraße 102, T 05522 202
rankweil@tschabrun.at
Öffnungszeiten:
Mo.,–Fr.: 7.30–12 Uhr und
13.30–18 Uhr, Sa.: 8–12 Uhr

Bludenz-Bürs
Bremschlstraße 8a, T 05552 66141
bludenz@tschabrun.at
Öffnungszeiten:
Mo.,–Fr.: 8.30–12 Uhr
und 14–18 Uhr, Sa.: 8–12 Uhr

www.tschabrun.at

(Werbung)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Mit „Irregolare“ wird jede Wand zum Unikat
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.