Mit Feuereifer fürs Ehrenamt

Karl-Heinz Beiter ist Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Thüringen.

Wenn heute der Auftakt zum dreitägigen Landesfeuerwehrfest in Thüringen erfolgt, kann Karl-Heinz Beiter erst einmal durchatmen. Schließlich ist die Organisation und Koordination so einer Großveranstaltung eine zeitintensive Angelegenheit. „Die Vorbereitungen haben vor zwei Jahren begonnen und haben die Mithilfe aller erfordert“, bekräftigt der Kommandant der Ortsfeuerwehr Thüringen, die in Kooperation mit der Betriebsfeuerwehr Hilti Ausrichter vom „Fest des Jahres“ ist. Dabei können Karl-Heinz Beiter und die Organisationscrew auf volle Unterstützung zählen. 1000 freiwillige Helfer und Helferinnen aus den Ortsvereinen und welche aus den Nachbargemeinden sind an den drei Festtagen im Einsatz. Zum Landesfeuerwehrfest werden an die 15.000 Besucher und Florianijünger erwartet. „Es ist ein großer Aufwand und eine gewaltige Herausforderung. Aber die Motivation ist groß, zu zeigen, was durch Idealismus und Engagement alles zu schaffen ist“, sagt der 36-jährige Thüringer, der schon fast 20 Jahre bei der Ortsfeuerwehr und seit sieben Jahren ihr Kommandant ist.

Ansprechpartner

Als Führungsfigur weiß Karl-Heinz Beiter um die Verantwortung, die er hat. „Ich sehe mich als Ansprechpartner für alle und versuche, meinen Kameraden ein Vorbild zu sein“, nennt er seinen Anspruch. Die Motivation der Mannschaft funktioniere nicht mit „Sprüche klopfen“. „Das was man von anderen erwartet, muss man selber auch vorleben“, ist Karl-Heinz Beiter überzeugt. Seit vielen Jahren gelingt es ihm tagtäglich, praktisch zwei Jobs unter einen Hut zu bringen. Den als engagierter Feuerwehrkommandant und die hauptberufliche Tätigkeit als Betriebsleiter in einem großen Elektrounternehmen. Dort ist er für 32 Mitarbeiter zuständig. Teamgeist, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, Verlässlichkeit und einen starken Willen zählt Karl-Heinz Beiter zu den wichtigsten Eigenschaften. „Gemeinschaft kann nur funktionieren, wenn sich viele persönlich dafür einsetzen“, betont der Feuerwehrkommandant, der stolz darauf ist, dass unter den knapp 80 aktiven Mitgliedern der Thüringer Wehr sieben Feuerwehrfrauen und sechs Jugendliche sind. Dass bei ihnen gleichsam der Funke für das wichtige Ehrenamt zum Schutz und Sicherheit der Bevölkerung übersprang, freut ihn besonders.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Thüringen
  • Mit Feuereifer fürs Ehrenamt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen