AA

Mit einem Buch ist es nie langweilig

Rosmarie Marte erzählt Rebecca das Bilderbuch "Kammfu mir helfen?"
Rosmarie Marte erzählt Rebecca das Bilderbuch "Kammfu mir helfen?" ©Albert Summer

Mag. Rosmarie Marte leitete durch 15 Jahre die öffentliche Bücherei Muntlix. Anlass für einen Rückblick auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte.

Frau Marte, die öffentliche Bücherei Muntlix haben Sie ganz wesentlich zu dem gemacht, was sie heute ist. Können Sie uns das Grundkonzept dieser Erfolgsgeschichte kurz darlegen?

In erster Linie wollte ich meine Begeisterung fürs Lesen weitergeben und vor allem Kinder zum Lesen animieren. Es war mir auch immer wichtig, die Bücherei als Treffpunkt zu etablieren. Das Engagement der Mitarbeiterinnen und die gute Zusammenarbeit im Team waren ausschlaggebend, dass wir nicht nur vielfältige Medien anbieten, sondern auch Veranstaltungen durchführen konnten.

Wie haben Sie es geschafft, Ihre Mitarbeiterinnen durch all die Jahre zu motivieren?

Das weiß ich eigentlich nicht. Es hat mich nur immer erstaunt, in welchem Maße sich meine Mitarbeiterinnen engagierten und sich auch nicht durch arbeitsintensive Veranstaltungen vom Weitermachen abhalten ließen. Ich habe versucht, meine Freude und Dankbarkeit darüber zum Ausdruck zu bringen.

Gibt es Ergebnisse, die Sie besonders freuen?

Ich habe immer gerne Klassen betreut und war jedes Mal überrascht, wie aufmerksam die Kinder und Jugendlichen waren.
Unser größter Erfolg und größtes Wagnis war sicher die Veranstaltung “Nachtvolk” im Frödischsaal.

Wo könnten Ihrer Ansicht nach noch Verbesserungen angestrebt werden?

Ein großes Problem ist der Platzmangel. Es wäre ideal, wenn wir uns den benachbarten Informatikraum “einverleiben” könnten.

Was hat Sie bewogen, die Leitung der Bücherei jetzt in andere Hände zu übergeben?

Nach 15 Jahren mit vollem Einsatz gab es doch gewisse Ermüdungserscheinungen und darum war es Zeit für einen Wechsel und neue Impulse. Der Zeitpunkt ist ideal, da drei Mitarbeiterinnen im Februar ihre Ausbildung abgeschlossen und zu dritt die Leitung übernommen haben. Sie sind voll motiviert und können nun ihre Vorstellungen verwirklichen. Ich bin überzeugt, dass die Leitung der Bücherei in guten Händen ist
Was wünschen Sie sich für die Zukunft der Muntliger Bücherei?

Dass sie weiterhin so gut angenommen wird.

Was ist Ihrer Ansicht nach das Faszinierende am Lesen?

Für mich ist Lesen totale Entspannung. Beim Lesen kann ich sehr gut abschalten, in andere Welten eintauchen und gleichzeitig meinen Horizont erweitern. Außerdem kann man mit Lesen am besten Wartezeiten überbrücken. Mit einem Buch ist einem nie langweilig.

Danke für das Gespräch!

Steckbrief:

Name: Mag. Rosmarie Marte
Familienstand: verheiratet, 2 erwachsene Kinder
Alter: 60
Hobbys: Lesen, Kino, Bergsport
Lebensmotto: Carpe diem – Nütze den Tag

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Zwischenwasser
  • Mit einem Buch ist es nie langweilig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen