AA

Mit dem Jetpack um die Freiheitsstatue

Der Australier David Mayman ist als erste Person mit einem Jetpack um die berühmte New Yorker Sehenswürdigkeit geflogen.

Mal etwas ganz Neues, nie Dagewesenes zu machen, ist in unserer Zeit nicht ganz leicht. Dem Australier David Mayman ist das jetzt dank seiner eigenen Erfindung gelungen. Mayman ist die erste Person, die mit einem Jetpack um die New Yorker Freiheitsstatue geflogen ist. Das Video postete der Erfinder auf Youtube. Natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken. Denn Mayman ist Unternehmer, und seine Firma hat laut eigenen Angaben das erste echte Jetpack produziert.

160 km/h in 3000 Metern Höhe

Mit dem JB-10 kann eine Höhe von ca. 3000 Metern und Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h erreicht werden. Je nach Gewicht des Piloten kann der Flug rund 10 Minuten dauern, danach muss wieder nachgetankt werden. Maymans Firma hat in den letzten 10 Jahren an dem Gerät gearbeitet. Eine Film-Doku über das Projekt soll 2016 veröffentlicht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mit dem Jetpack um die Freiheitsstatue
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen