AA

Mit 90 Jahren führt Josef Morik Touristen in die Berge.

Nenzing - Im Dezember wird Josef Morik 91 Jahre alt. Auch wenn die Jahre am Seniorchef des Alpencamping Nenzing nicht spurlos vorüber- gegangen sind – zum „alten Eisen“, zählt Morik noch nicht. Trotz seines hohen Alters führt er noch immer jährlich Hunderte Urlauber des Campingplatzes in die heimische Bergwelt.

Als „Lebensfreude“ bezeichnet Morik seine Freizeitgestaltung. „Es ist einfach schön, wenn die Gäste mit mir ihre Freude haben, und ich mit ihnen“, sagt der rüstige Rentner. Wie lange er das noch machen will? „Solange es mir ermöglicht wird“, lautet die klare Antwort.

„Ältester Bergführer“

Bereits geplant: Die nächste Tour auf die Sattel-Alpe bei Gurtis. Die kleine Parzelle von Nenzing ist zugleich Ausgangspunkt für seine Wanderung. Zirka eine Stunde benötigt er laut eigenen Angaben bis zur Alpe. Aber: „Wir gehen ja auch nicht den langen Weg, sondern wir marschieren direkt, steil bergauf.“ Stolz betont er: Schritt halten müssen dabei die Gäste, nicht er. Wie viele Touristen er in die Berge begleitet, weiß er immer erst kurz vor Abmarsch. „Ich glaube aber, es haben sich schon wieder ein paar junge Frauen angemeldet“, lacht Morik. Auch in den Nenzinger Himmel begleite er die Touristen gerne. „Sie sollen ja schließlich etwas von unserem schönen Berg-Panorama sehen, wenn sie hierher auf Urlaub kommen“, betont er. Dass nicht nur Morik seine Freude mit den zahlreichen Touristen hat, bewies ihm auch der deutsche ADAC. Mit 85 Jahren ehrten sie ihn in München als „ältesten Bergführer Europas“. Zusätzlich erhielt er eine Auszeichnung für „herausragende persönliche Leistungen im Tourismus“. „Das hat mich natürlich wahnsinnig stolz gemacht“, erinnert er sich an die Ehrung zurück. Neu sind diese für ihn jedoch nicht.

Viele Auszeichnungen

Seit Jahren wird der Alpencampingplatz in Nenzing mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft. 2003 wurde er gar zum „schönsten Europas“ gekürt. 24 von 25 Sternen erhielt er vom ADAC auch letztes Jahr wieder. Maßgeblich für den Erfolg verantwortlich ist auch der 90-jährige Rentner. Und das, weil er neben der Errichtung des Campingplatzes – zusammen mit seinen beiden Söhnen – sich vor allem für eines verantwortlich zeigt: Für das Wohlergehen der Gäste. Genüsslich nippt Josef Morik an seinem Gläschen Rotwein. Der 90-Jährige hat auch im hohen Alter die Freude am Leben nicht verloren. Seine Devise: Genießen, solange es geht. Und das in vollen Zügen.

Quelle: VN/fd

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Mit 90 Jahren führt Josef Morik Touristen in die Berge.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen