Mister 50 Prozent Umjenovic schoss das Goldtor

©Luggi Knobel
Dank dem 27-jährigen Heimkehrer gewinnt Wolfurt das Duell gegen Höchst knapp und bleibt Zweiter
NEU! Best of Wolfurt vs Höchst

32 (!) Meisterschafts-Tore erzielte Aleksandar Umjenovic in den letzten drei Saisonen für Höchst. Tore sind sein Lebeselixier seit vielen Jahren. Ausgerechnet im Duell gegen seinen Exklub Höchst gelang dem 27-jährigen Vollblutstürmer im Heimspiel vor 500 Fans das Goldtor für Wolfurt. Ein Geniestreich nach einem direkt verwandelten Freistoß kurz nach Wiederbeginn brachte dem Vorarlbergliga Spitzenteam aus der Hofsteiggemeinde den verdienten, wenn auch knappen fünften Heimerfolg (55.). Die Rückkehr von Aleksandar Umjenovic zu seinem Stammklub Wolfurt wirkt sich sehr positiv aus. Umjenovic ist sowas wie der Mister 50 Prozent im Team von Erfolgscoach Joachim Baur. Fünfzehn der bisherigen 31 Treffer von Wolfurt gehen auf das Konto des Topangreifers. Ein wuchtiger Kopfball landete von Umjenovic zudem nur auf der Querlatte (73.). Vor allem in der zweiten Hälfte präsentierte sich Wolfurt spielerisch stark und vergab mehrere gute Möglichikeiten durch Benjamin Neubauer (59.), Tobias Neubauer (80.) und dem Goldtorschützen Umjenovic (63.). Trotz des Fehlen der vier Stammspieler Laurin Godula, Timo Rist, Harun Erbek und Serkan Aslan wurde Wolfurt seiner Favoritenrolle gerecht und liegt nur ein Punkt hinter Spitzenreiter Dornbirner SV, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen. „Das ist wohl das Schönste für einen Spieler gegen den Exlub das Goldtor zu schießen. Schade, ein zweiter Treffer von mir hätte die Partie schon zeitig entschieden“, sagt Matchwinner Aleksandar Umjenovic. Höchst ohne Stefan Prunitsch und Frederik Meier kam erst in der Schlussphase nach Standards zu Chancen, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. Höchst-Trainer Bernhard Erkinger fehlte aus gesundheitlichen Gründen, Sportchef Andreas Helbok saß für ihn auf der Betreuerbank. „Ein Punkt wäre drin gewesen mit einwenig Glück.“

 

Vorarlbergliga 2018/2019

Meusburger FC Wolfurt – blum FC Höchst 1:0 (0:0)

Sportplatz an der Ach, 500 Zuschauer, SR Gangl

Tor: 55. 1:0 Aleksandar Umjenovic (Freistoß)

Gelbe Karten: 54. Ücüncü (Höchst), 58. Djordjevic (Wolfurt/beide Foulspiel)

Meusburger FC Wolfurt: Hammer; Balsic (65. Moosbrugger), Djordjevic, Brüstle, Troy; Ibrahim Erbek, Mentin, Schertler (90./+1 Merk), Tobias Neubauer (84. Özdemir), Benjamin Neubauer; Aleksandar Umjenovic

Blum FC Höchst: Nagel; Plankensteiner, Authried, Blum, König; Hämmerle (84. Lange), Demir, Neunteufel, Spahiu (71. Helbok), Sidinei de Oliveira; Ücüncü (62. Gisinger)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Mister 50 Prozent Umjenovic schoss das Goldtor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen