AA

Ministerien lassen sich um 300.000 Euro im Taxi herumfahren

Die Taxiunternehmer freut's, den Steuerzahler weniger. Die österreichischen Ministerien geben 2011 mehr als 300.000 Euro für Taxifahrten aus.
Die Taxiunternehmer freut's, den Steuerzahler weniger. Die österreichischen Ministerien geben 2011 mehr als 300.000 Euro für Taxifahrten aus. ©D. Stiplovsek
Wien. - Mehr als 300.000 Euro an Taxikosten produzierten die österreichischen Ministerien im Jahr 2011. Diese Zahlen wurden nach einer Anfrage durch den niederösterreichischen FPÖ-Mandatar Mario Kunasek publik.

“Es ist untragbar und absolut unverständlich, dass man sich in Zeiten des Sparens, trotz Luxusdienstwägen samt Chauffeuren, um über 300.000 Euro mit Taxis durch die Gegend kutschieren lässt”, sagt FPÖ-Mandatar Mario Kunasek. In Zeiten des Sparens sprechen die Zahlen (gerundet, Anm. d. Red.) für sich: So gab das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten im Jahr 2011 über 39.000 Euro für Taxifahrten aus. Im Bundesministerium für Finanzen schlugen die Taxikosten mit fast 45.000 Euro zu Buche. Trauriger Spitzenreiter ist das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Stolze 53.000 Euro wurden im Verkehrsministerium für Taxifahrten ausgegeben. “Das ist besonders grotesk. Gerade im BMVIT sollte man doch vermehrt öffentliche Verkehrsmittel nutzen”, polter Kunasek. Dass es auch anders geht, zeigt beispielsweise das Justizministerium. Hier wurden lediglich 6.690 Euro für Taxikosten ausgegeben.

Kunasek: “Einsparungpotential ist vorhanden”

Seine parlamentarische Anfrage schließt Kunasek mit den Worten: “In diesem Bereich ist mit Sicherheit großes Einsparungspotential vorhanden. Sehr geehrte Damen und Herren Bundesminister! Sorgen sie dafür, dass Taxis in Ihren Ministerien nur mehr in Ausnahmefällen genutzt werden und vermehrt auf öffentlichen Verkehr umgestiegen wird. Das ist gut für die Umwelt und gut für die Geldbörse der österreichischen Steuerzahler.”

Sollten MinisterInnen mit Dienstauto selbst für etwaige Taxikosten aufkommen? Was meinen Sie?

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Ministerien lassen sich um 300.000 Euro im Taxi herumfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen