AA

Mini-FFP2-Briefmarken aus Lustenau

©Österreichische Post AG
Die Österreichische Post bringt rechtzeitig zum Inkrafttreten der neuen FFP2-Maskenpflicht am 15. September eine Briefmarke in Form einer FFP2-Maske heraus.

Damit möchte die Österreichische Post daran erinnern, welche Bedeutung Schutznasken mittlerweile haben und bringt daher eine Mini-FFP2-Maske als Sonderbriefmarke heraus - samst Orginalmaterial. Hergestellt wurden die Mini-Masken in der Lustenauer Stickerei Hämmerle & Vogel.

So sieht die Mini-FFP2-Maske aus. Sie hat einen Nennwert von 2,75 Euro, kann wie herkömmliche Briefmarken zur Frankierung von Briefen verwendet werden und ist ab 16. September erhältlich.
©Österreichische Post AG

Die Post hat die FFP2-Masken im Briefmarkenformat bei Hämmerle & Vogel fertigen lassen, dem Vorarlberger Spezialisten für Stoffe und Stickereien. Zum Einsatz kommt in Europa erzeugtes Originalmaterial für die Maskenerzeugung: Zwei Schichten Vlies wurden dafür in Form einer FFP2-Maske bestickt und anschließend mit einem Laser ausgeschnitten, die Ohrschlaufen sind ebenfalls gestickt und in einem komplexen Verfahren angenäht. Durch die graue Stickerei werden die charakteristischen Details der Maske wie die Faltung und der Nasenbügel besonders hervorgehoben.

Die Mini-FFP2-Maske kostet 2,75 Euro und wurde 150.000-mal geschneidert. Sie kann wie herkömmliche Briefmarken zur Frankierung von Briefen verwendet werden und ist in allen Postfilialen sowie beim Sammler-Service der Österreichischen Post erhältlich.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mini-FFP2-Briefmarken aus Lustenau