Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mindestsicherung: Höhere Wohnkosten durch Sachleistung abdecken?

Kompromisslösung wurde durch ÖAAB-Chef August Wöginger bekräftigt.
Kompromisslösung wurde durch ÖAAB-Chef August Wöginger bekräftigt. ©APA
Frage des Tages von VOL.AT und den VN: Halten Sie die ÖAAB-Idee, wonach die Deckelung der Mindestsicherung mit 1500 Euro zwar bleibt, aber höhere Wohnkosten durch eine Sachleistung abgedeckt werden, für sinnvoll?

Umfrage

Direktlink zur Frage des Tages

In der ÖVP dürfte sich eine einheitliche Länderposition zur Mindestsicherung abzeichnen. Tirols LH Günther Platter (ÖVP) zeigte sich am Donnerstag gegenüber der APA durchaus angetan von einer vom ÖAAB ins Spiel gebrachten “Kompromisslösung”, wonach die Deckelung der Mindestsicherung mit 1.500 Euro zwar bleibe, aber höhere Wohnkosten durch eine Sachleistung abgedeckt werden sollen.

Frage des Tages vom Donnerstag

Am Donnerstag wollten wir von Ihnen wissen: Sollten Spinde in Schulen Ihrer Meinung nach kostenlos sein?

Ja: 83 Prozent
Nein: 17 Prozent

858 Teilnehmer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frage des Tages
  • Mindestsicherung: Höhere Wohnkosten durch Sachleistung abdecken?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen