AA

Mindestens 31 Tote

Bei zwei Busunglücken in China sind mindestens 31 Menschen getötet und 30 verletzt worden, dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch.

Wie Xinhua berichtete, starben 16 Menschen, als in der Früh ein Überlandbus in der ostchinesischen Provinz Jiangxi von einer Brücke in ein ausgetrocknetes Flussbett stürzte. 21 Bus-Insassen seien verletzt worden.

Bereits am Dienstagnachmittag starben in Südchina 15 Menschen bei einem Busunglück. Wie es hieß, stieß ihr Reisebus an einem Berganstieg mit einem leeren entgegenkommenden Bus zusammen und stürzte in eine 80 Meter tiefe Schlucht. Neun Personen wurden verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mindestens 31 Tote
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.