AA

Mindestens 17 Tote bei Busunfall in Indien

Mindestens 17 Menschen sind im indischen Bundesstaat Chhattisgarh bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein Reisebus stürzte in der Nacht auf Donnerstag in ein ausgetrocknetes Flussbett, als der Fahrer versuchte, einem entgegenkommenden Motorrad auszuweichen. Das bestätigte die lokale Polizei.


Die beiden Menschen auf dem Motorrad und zwölf Insassen des Busses starben noch am Unfallort, drei weitere später im Krankenhaus. Mehr als 50 Menschen wurden bei dem  Unfall verletzt.

Indien ist das Land mit den meisten Verkehrstoten der Welt. Laut Angaben des indischen Innenministeriums starben im Jahr 2014 mehr als 140.000 Personen bei Verkehrsunfällen auf Indiens Straßen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mindestens 17 Tote bei Busunfall in Indien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen