AA

Millionenraub: Großteil der Beute fehlt

Eineinhalb Wochen nach dem größten Geldraub in der britischen Geschichte fehlt vom Großteil der Beute immer noch jede Spur. Bisher sind erst etwa 8,5 Millionen Pfund wieder aufgetaucht.

Insgesamt waren bei dem Überfall auf ein Geldlager in der englischen Grafschaft Kent umgerechnet rund 78 Millionen Euro geraubt worden. Wegen des Millionencoups am Mittwoch vergangener Woche sitzen inzwischen vier Männer und eine Frau in Untersuchungshaft.

Nach jüngsten Angaben der Polizei wurden am Donnerstag in einem Industriegebiet im Südosten von London rund sieben Millionen Pfund (10,22 Mio. Euro) entdeckt. Zunächst hatte die Polizei nur von „mehreren Millionen“ gesprochen. Auf einer abgelegenen Farm, die einem festgenommenen Autohändler gehört, wurden nach Zeitungsberichten rund 130.000 Pfund (189.781 Euro) gefunden. Bereits kurz nach der Tat waren 1,3 Millionen Pfund (1,90 Mio. Euro) wieder wieder aufgetaucht, die die Millionenräuber in einem Kleintransporter liegen ließen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Millionenraub: Großteil der Beute fehlt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen