Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Milliarden-Klage gegen Ramos wegen Salah-Fouls

Klage gegen Ramos.
Klage gegen Ramos. ©AFP
Der ägyptische Anwalt Bassem Whaba hat Real-Verteidiger Sergio Ramos verklagt - wegen Körpververletzung an Nationalspieler Mohamed Salah. Er fordert eine Milliarde Euro.

Wie “Sportbild” berichtet, hat der ägyptische Anwalt Bassem Whaba Real-Star Sergio Ramos wegen seines Fouls an Ägypten-Nationalspieler Mohamed Salah geklagt – auf eine Milliarde Euro. Im Gespräch mit dem TV-Sender “Sada Elbalad” erklärte Whaba: Die Summe sei “für den physischen und psychischen Schaden, den Ramos Salah und den Menschen in Ägypten zugefügt hat.” Der Anwalt ist überzeugt: “Ramos hat Mo Salah absichtlich verletzt und sollte dafür bestraft werden. Ich habe Anklage erhoben und eine Beschwerde an die Fifa gerichtet.”

Ramos hatte Salah im CL-Finale zwischen Real Madrid und Liverpool gefoult. Salah zog sich eine Verletzung an der Schulter zu, für den Stürmer war die Partie nach einer halben Stunde vorbei. Salah weinte vor Schmerz und Enttäuschung, als er vom Platz musste.

Salah wird laut Verband in Spanien behandelt

Salah wird seine lädierte Schulter in Spanien behandeln lassen. Das teilte der ägyptische Fußballverband (EFA) am Montag mit. Spanien sei vom Ärzteteam extra ausgewählt worden, hieß es weiter.

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball-WM 2018
  • Milliarden-Klage gegen Ramos wegen Salah-Fouls
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen