Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Millennium City verkauft

Die Wiener Millennium City mit dem 202 Meter hohen Millennium Tower wird für 360 Mio. Euro an die deutsche Fondsgesellschaft MPC Münchmeyer Petersen Capital (Hamburg) verkauft.

Der Kaufpreis zuzüglich Nebenleistungen entspricht dem 14,7-fachen der Jahreseinnahmen. Unterzeichnet wurde der Vertrag per 25. Juli, wie MPC am Mittwoch bekannt gab. Stumpf und MPC hatten den Verkauf bereits seit Monaten verhandelt.

Die 1999 fertig gestellte Millennium City in Wien-Brigittenau mit einer Gesamtnutzfläche von rund 100.000 m2 hat sich mit ihren zwei 50-stöckigen Rundtürmen zu einem optischen Wahrzeichen der Bundeshauptstadt etabliert. Neben Büroflächen beherbergt die Millennium City rund 100 Shops, Restaurants, Cafes und Dienstleistungsunternehmen sowie das größte Kinozentrum Österreichs.

MPC, das nach eigenen Angaben größte von Banken unabhängige Emissionshaus geschlossener Fonds in Deutschland, will für die Millennium City demnächst einen eigenen geschlossenen Immobilienfonds anbieten, der der größte jemals von MPC aufgelegte Fonds sein soll. Die Platzierung werde heuer und im kommenden Jahr stattfinden, erklärte ein Unternehmenssprecher in Hamburg.

Die 1994 in Hamburg gegründete MPC Capital entwickelt, initiiert und vertreibt Kapitalanlagen. Bis Ende 2002 wurden insgesamt 158 Fonds mit einem Gesamtemissionsvolumen von 1,95 Mrd. Euro aufgelegt. Das gesamte Investitionsvolumen beläuft sich auf 5,1 Mrd. Euro. MPC zählt nach eigenen Angaben rund 45.000 Kunden.
Millennium-City-Errichter Stumpf meinte in einer ersten Stellungnahme, mit MPC Capital habe der Immobilien-Komplex den „bestmöglichen neuen Eigentümer gefunden“. Mit dem Hamburger Emissionshaus werde „die Erfolgsstory der Millennium City eine sichere Fortsetzung finden“.

MPC-Capital-Vorstandschef Axel Schroeder sprach am Dienstag von einem “äußerst attraktiven Investment“ mit einem „hohen Sicherheitsfaktor“. Die jährlichen Einnahmen in Höhe von 24,5 Mio. Euro würden durch Mietverträge mit rund 120 Unternehmen unterschiedlicher Branchen gesichert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Millennium City verkauft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.