Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Milder Herbst mit November-Rekord: Heute bis zu 20 Grad

Bis zu 20 Grad am Montag.
Bis zu 20 Grad am Montag. ©Unsplash/Owens
Die erste Novemberwoche startet mit einem milden Montag, mit bis zu 20 Grad darf gerechnet werden. Das Wochenende verspricht Sonnenstunden.
Die Prognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Der Montag begann stark bewölkt, aber relativ mild, vereinzelt kann es leicht tröpfeln. Die Wolkenfelder bekommen tagsüber mehr und mehr Lücken un dlassen zeitweise die Sonne durch, ganz ohne Wolken wird es aber nicht abgehen. Die Temperaturen steigen bis ins Hochgebirge hinauf an, die Höchstwerte liegen zwischen 15 und 20 Grad. In der Nacht auf Dienstag verdichten sich die Wolken wieder.

Kaltfront am Dienstag

Am Dienstag legt sich eine Kaltfront in Vorarlberg an. Aus dichter, tief hängender Bewölkung regnet es zunächst nur leicht, im Montafon kann es vormittags auch noch einige Stunden trocken sein. Nachmittags wird der Regen kräftiger und erfasst ganz Vorarlberg, die Temperaturen ziehen sich bis zum Abend immer mehr zurück. Nachts sinkt die Schneefallgrenze vorübergehend gegen 1300 Meter. Die Höchstwerte liegen zwischen 10 und 14 Grad.

Wolkiger Mittwoch

Am Mittwoch folgen in den Morgenstunden noch einige Schauer, auch Schneeschauer ab etwa 1.300 Meter. Tagsüber bleiben die Wolken zwar in der Überzahl, aber der Regen bzw. Schneefall hört noch am Vormittag auf.

Sonnenstunden am Wochenende

Ab Donnerstag macht sich ein langsam zunehmender Hochdruckeinfluss bemerkbar. Allerdings dürfte sich vor allem vom Vorderwald über den Bodenseeraum bis ins Rheintal hartnäckige, hochnebelartige Bewölkung halten, sodass man sich nur auf den Bergen auf sonnige Verhältnisse einstellen kann. Auch die Temperaturen zeigen sich je nach Nebel unterschiedlich. Am Freitag ist Hochnebel über dem Bodensee und dem Rheintal das Kriterium dafür, wie viele Sonnenstunden es hier gibt. Vor allem die Berge und die restlichen Landesteile werden viel Sonne abbekommen, hier steigen auch die Temperaturen im Vergleich zu den Vortagen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Milder Herbst mit November-Rekord: Heute bis zu 20 Grad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen