AA

Mikaela Shiffrin deklassiert die Konkurrenz

Shiffrin fährt in eigener Liga
Shiffrin fährt in eigener Liga ©GEPA
Mikaela Shiffrin deklassiert ihre Konkurrenz, US-Girl gewinnt überlegen mit einem Vorsprung von 3,07 Sekunden.
Slalom Damen

Der erste Slalom der Saison ging am heutigen Abend in Aspen, Colorado über die Bühne, dabei handelte sich um das in Levi (FIN) ausgefallene Rennen. Mit Spannung blickte man im Vorfeld auf Lokalmatadorin Mikaela Shiffrin, die ja im gestrigen Riesentorlauf mit dem Sieg vor Augen zwei Tore vor dem Ziel noch ausgeschieden war. Die 20jährige machte aber bereits im ersten Durchgang deutlich, dass der Sieg heute nur über sie gehen konnte.  Mit einem Vorsprung von 1,38 Sekunden auf die erste Verfolgerin Veronika Velez-Zuzolova (SVK) ging Shiffrin in den zweiten Durchgang.

Auch im entscheidenden zweiten Lauf fuhr die Amerikanerin in einer komplett eigenen Liga. Shiffrin gewann am Ende mit einem Rekord-Vorsprung von 3,07 Sekunden vor Velez-Zuzolova und der Schwedin Handsdotter (+3,26). Vierte wurde Strachova (CZE, +3,88), Pietilä-Holmer (SWE) landete auf Rang fünf (+5,15), die Französin Noens (+5,25) komplettierte die Top 6.

Die Österreicherinnen? Nur vier von zwölf ÖSV-Damen schaffen den Sprung in den zweiten Durchgang, im ersten Lauf waren Michaela Kirchgasser, Carmen Thalmann und Bernadette Schild ausgeschieden. Dafür legten die jungen Girls in rot-weiß-rot eine gelungene Talentprobe ab. Katharina Truppe wurde als beste Österreicherin 14. (+5,77) und holte damit ebenso erstmals Weltcuppunkte wie Katharina Huber (Weltcup-Debut) und Katharina Gallhuber mit den Plätzen 18 (+6,05) bzw. 26 (+8,63). Eva-Maria Brem beendete das Rennen mir einem Rückstand von 6,25 Sekunden auf dem 20. Rang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Mikaela Shiffrin deklassiert die Konkurrenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen