AA

Michelle will Eros nicht ausbeuten

Michelle Hunziker sind die Millionen ihres Ex-Mannes egal. Nach der Scheidung gab sie sich mit 500.000 Euro zufrieden und 5.000 Euro für den Unterhalt ihrer Tochter Aurora.

„Warum sollte ich den Mann ausbeuten, den ich mal geliebt habe“, sagt die 25-jährige Schweizerin in einem Interview mit der Zeitschrift „TV Movie“ über ihren Ex-Gatten, dessen Vermögen auf 65 Millionen Euro geschätzt wird.

Das Ex-Model hat ohnehin viel vor. In Italien wurde sie mit eigenen Lifestyle-Sendungen bereits zum TV-Star, nicht zuletzt dank Ramazotti. „Okay, die Ehe mit ihm hat meiner Karriere in Italien sicher nicht geschadet, aber mein Erfolg gehört mir allein, nicht Eros“. Hunziker „liebt es, populär zu sein“ und will es jetzt auch hier schaffen.

Am 9. November moderiert sie gemeinsam mit Carsten Spengmann erstmals die RTL-Show „Deutschland sucht den SuperStar“. „Jetzt kann ich den Deutschen endlich zeigen, was ich drauf hab“, sagt die Frau, die fließend fünf Sprachen spricht.

Angeblich will Ramazotti das alleinige Sorgerecht für die sechsjährige Tochter. Doch derzeit lebt Hunziker allein mit ihrer Tochter in der Nähe von Mailand, wo sich ein Kindermädchen um Aurora kümmert. „Wenn ich am Wochenende unterwegs bin, nehme ich sie mit. Ich muss halt wie jede berufstätige Mutter organisieren können“, sagt sie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Michelle will Eros nicht ausbeuten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.