Michael Tinkhauser: Auf dem Weg zur Wiederwahl in Bludesch

Bludesch - 2010 wurde Michael Tinkhauser in Bludesch zum Nachfolger von Alt-Bürgermeister Erich Walter gewählt. In den vergangenen fünf Jahren hat sich in der Oberländer Gemeinde einiges getan. Im Interview spricht Tinkhauser über die Chancen und Herausforderungen einer kleinen Gemeinde wie Bludesch.

In Bludesch gibt es nur noch eine Einheitsliste. Das hat sich im Vergleich zur Wahl 2010 verändert. Damit kann der amtierende Bürgermeister Michael Tinkhauser weitaus entspannter in die Wahl gehen, was sich auch auf den Wahlkampf im Vorfeld ausgewirkt hat. 2010 hieß es noch “Klinken putzen”, 2015 wird der Kontakt zu den Bürgern über Veranstaltungen und persönlichen Gespräche in der Gemeinde gesucht.

Themen unter anderen:
– Die Rolle von Alt-Bürgermeister Erich Walter
– Wirtschaftsfaktor “Kaserne Bludesch”
– Bankomat-Situation in Bludesch: “Wo heben Sie ihr Geld ab, Herr Bürgermeister?”
– Finanz-Situation in Bludenz ist angespannt
– Zusammenarbeit der Blumenegg-Gemeinden
– Was kann Bludesch der Jugend bieten?
– Bürgermeisterwahl 2015

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik Vorarlberg
  • Michael Tinkhauser: Auf dem Weg zur Wiederwahl in Bludesch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen