AA

Michael Jackson von Scheich verklagt

Der Sohn des Königs von Bahrain hat Popstar Michael Jackson auf sieben Millionen Dollar (5,5 Millionen Euro) verklagt. 

Eine entsprechende Klage wegen Vertragsbruchs habe Chalifa in London eingereicht, erklärte The Bell Pottinger Group. Jackson hatte 2006 erklärt, er werde bei Chalifas Plattenlabel 2 Seas Records ein neues Album veröffentlichen. Medienberichten zufolge macht der Scheich geltend, dass es dazu nie gekommen sei.

Jackson wurde 2003 unter dem Vorwurf des Kindesmissbrauchs festgenommen. Nach seinem Freispruch 2005 zog er nach Bahrain. Seit Jahren steckt Jackson in finanziellen Schwierigkeiten. In der vergangenen Woche gab er das Verfügungsrecht über sein seit langem leerstehendes Anwesen Neverland in Kalifornien auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Michael Jackson von Scheich verklagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen