Michael Hämmerle neuer SBX-Meister

(VN) -  Vorarlbergs Snowboarder holten bei den österreichischen SBX-Meisterschaften gleich 16 Medaillen. Österreichs Titel im Snowboardcross (SBX) geht wieder nach Vorarlberg und wieder ins Montafon.
SBX-Ergebnisse

Doch nicht Titelverteidiger Markus Schairer, der am Samstag noch das FIS-Rennen im Kühtai für sich entscheiden konnte, sondern Michael „Gino“ Hämmerle heißt der große Sieger. Der 19-Jährige aus Gaschurn profitierte dabei auch ein wenig von einem „Abschuss“ im Viertelfinale von Schairer. Vom Gegner abgeschossen, fand er sich im Schnee wieder und schied aus. Damit war der Weg frei für MichaelHämmerle, der sich im Halbfinale im Bruderduell gegen Alessandro „Izo“ Hämmerle durchsetzte.

„Endlich wieder das Gefühl des Siegens“, freute sich der neue SBX-Meister. „In den letzten Wochen hatte ich kaum Rennen, jetzt freue ich mich auf das Weltcupfinale.“ Valmalenco und Arosa heißen die Stationen der Weltcup-Starter. Für Hämmerle geht es dann Ende März zurück nach Valmalenco, wo die WM-Titelkämpfe der Junioren auf dem Programm stehen. Zurück zu den heimischen Meisterschaften: 16 Medaillen gab es für Vorarlberg vier Mal Gold, fünf Mal Silber und drei mal Bronze. Gleich fünf Medaillen brachten die Brüder Hämmerle mit nach Hause – wohl ein einzigartiger Rekord.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Michael Hämmerle neuer SBX-Meister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen