AA

Möggers trotzte dem Wetter

Möggers - Das Wetter war am Sonntag der große Spielverderber beim Motocross Weekend in Möggers. Starke Regenfälle in der Nacht und auch während des Vormittags sorgten dafür, dass die vorgesehenen Rennläufe nicht so wie geplant durchgeführt werden konnten.  Bilder 

Um 13 Uhr ging es dann trotzdem los. Die Nachwuchsfahrer wurden auf die Strecke geschickt und drehten trotz widrigster Bedingungen ordentlich am Gashahn. Auch die Senioren und Experten ließen es sich nicht nehmen in Möggers zu starten und so dem Publikum eine tolle Dreck, Schlamm und Matsch-Show zu bieten.

Kurios: Ausgerechnet die Teilnehmer der schnellsten Klasse „International“ und der Seitenwagen sprachen sich ab, nahmen sich also in der Wertung keine Punkte, und verzichteten fast – drei Fahrer traten im Feld der Clubsport Klasse an – geschlossen auf den Start. Ein Duo ließ sich ebenfalls nicht unterkriegen. Das Seitenwagengespann Bertram Martin und Bruno Kälin traten als Einzelkämpfer in der Quad-Klasse an.

„Und wenn wir die einzigen sind. Wir werden fahren. Das Publikum hat sich eine Show verdient und die werden wir bieten“, erklärte Martin. Die beiden fuhren dann auch vorneweg, mussten schlussendlich aber wegen eines Motorschadens aufgeben. Dementsprechend beeindruckt zeigte sich dann auch MCC Möggers Obmann Gregor Wucher. „Ich ziehe den Hut vor allen Teilnehmern die heute am Startbalken gestanden sind. Das sind Vollblut Rennfahrer die das herz an der richtigen Stelle haben. Zutiefst enttäuscht bin ich dagegen von den sogenannten Stars in der Internationalen Klasse. Diese betreiben diesen Sport zum Teil Semi-Professionell und wollten sich heute einfach nicht schmutzig machen. Die Strecke wäre durchaus fahrbar gewesen.

Quelle: Presseaussendung

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Möggers
  • Möggers trotzte dem Wetter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen