AA

Mexikos schloss wegen tödlichem Grippevirus Schulen und Unis

Angesichts einer Grippeepidemie mit bisher mindestens 20 Toten hat die mexikanische Regierung in Teilen des Landes alle Schulen und Universitäten geschlossen.

Der Unterricht in öffentlichen und privaten Einrichtungen von der Vorschule bis zur Universität falle in der Hauptstadt Mexiko-Stadt und im umliegenden Bundesstaat Mexico am Freitag komplett aus, teilte Gesundheitsminister Jose Angel Cordova mit.

Im Fernsehsender Televisa erklärte der Minister, mit der Maßnahme größere Menschenansammlungen vermeiden zu wollen. Außerdem riet er der Bevölkerung, keine öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen und sich nicht die Hand zu geben.

Nach Angaben der Gesundheitsministeriums wird Mexiko derzeit von einem hochansteckenden Grippevirus heimgesucht. Alleine in der Hauptstadt seien seit März 13 Menschen an Grippe gestorben. Die Epidemie sei aber unter Kontrolle, versicherte Cordova. Die Regierung will mit 600.000 Impfungen gegen die Grippewelle vorgehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Mexikos schloss wegen tödlichem Grippevirus Schulen und Unis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen