Mexiko wählt neuen Präsidenten

Am Sonntag sind rund 71 Millionen wahlberechtigte Mexikaner aufgerufen, einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament zu wählen. Es bewerben sich vier Männer und eine Frau.

Um das höchste Staatsamt bewerben sich vier Männer und eine Frau. Bei der Parlamentswahl können die bisher regierende Partei der Nationalen Aktion (PAN) und die ehemalige Staatspartei der Institutionalisierten Revolution (PRI) mit den größten Stimmenanteilen rechnen.

In beiden Kammern des Parlaments ist mit einem zersplitterten Parteienspektrum zu rechnen, was die Mehrheitsbildung erschweren dürfte. Im Rennen um das Präsidentenamt können sich sich der linksgerichtete frühere Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Andrés Manuel López Obrador, der Kandidat der PAN, Felipe Calderón, und Roberto Madrazo von der PRI Chancen auf den Sieg ausrechnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mexiko wählt neuen Präsidenten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen