Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meterhohe Wellen: Starker Sturm auf Kuba

Sturm auf Kuba.
Sturm auf Kuba. ©AP
Starke Winde und Überschwemmungen halten derzeit die Einwohner von Kuba in Atem.

An der Küste von Kubas Hauptstadt Havanna wird es ungemütlich. Am Montag krachten hier meterhohe Wellen an Land, vereinzelt kam es zu Überschwemmungen. Auch einige Häuser in der Nähe des Wassers sollen davon betroffen sein. Bisher haben die Behörden aber niemanden aufgefordert, sich in Sicherheit zu bringen.

Eine Einwohnerin von Havanna zeigte sich gelassen: “Wir kennen das schon. Wenn man nahe am Wasser wohnt, kommt das häufiger vor. Wir sind stark, wir bleiben hier.” Nach Angaben des nationalen Wetterdienstes, soll das stürmische Wetter noch eine Zeit lang anhalten. Grund ist ein tropisches Tiefdruckgebiet, das aus Richtung der USA herangezogen ist. Der Anblick der heranrasenden Wellen übt offenbar auf Einheimische und Touristen eine gewisse Faszination aus.

(Reuters Video)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Meterhohe Wellen: Starker Sturm auf Kuba
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen