AA

Messerstecher nach Österreich ausgeliefert

Ein 34-jähriger Mann aus dem Großraum Feldkirch, der am 22. August in einer Postfiliale in Feldkirch einen 51-jährigen Mitarbeiter mit einem Messer attackiert haben soll, ist von Deutschland nach Österreich ausgeliefert worden.

Der Mann befinde sich in der Justizanstalt Feldkirch und werde von Beamten des Landeskriminalamts einvernommen, erklärte am Freitag Staatsanwaltschaft-Sprecher Heinz Rusch gegenüber ORF Radio Vorarlberg.

Der Verdächtige war nach der Tat in das grenznahe Lindau (Bayern) geflüchtet, wo er verhaftet wurde. Laut Rusch werden die Ermittlungen wegen versuchten Mordes und versuchten schweren Raubes geführt.

Am 22. August hatte sich der mutmaßliche Täter im Postamt Feldkirch-Altenstadt Handys zeigen lassen, ehe er mit einem Klappmesser unvermittelt auf den 51-Jährigen einstach. Das Opfer erlitt lebensbedrohliche Stichwunden und musste mehrere Stunden lang notoperiert werden. Der Zustand des 51-Jährigen ist laut Rundfunk stabil, aber weiterhin ernst. Der Mann konnte noch nicht zu der Attacke befragt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Messerstecher nach Österreich ausgeliefert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen