AA

Messerattacke in Feuerwehrkaserne in Rom

Ein 41-jähriger Mitarbeiter hat am Donnerstagvormittag in einer Feuerwehrkaserne in Rom zehn Kollegen verletzt. Der Ingenieur stach eine Verwaltungsangestellte mit einem Taschenmesser nieder und verletzte damit drei Personen, die vergeblich versuchten, ihn aufzuhalten. Auf seiner Flucht fuhr er mit seinem Wagen sechs weitere Feuerwehrleute an, ehe er von Carabinieri gefasst wurde.

Der Zustand der verletzten Frau war kritisch. Über die Motive des 41-jährigen Ingenieurs gab es zunächst keine gesicherten Informationen. Möglicherweise waren Geldforderungen des Mannes Hintergrund der Bluttat. Er hatte fünf Jahre für die Feuerwehr gearbeitet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Messerattacke in Feuerwehrkaserne in Rom
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen