AA

Messepolizei hatte viel zu tun

Auch in diesem Jahr hatte die Messepolizei wieder jede Menge mit betrunkenen Schlägern, Streithähnen und Taschendieben zu tun.

“Unter der Leitung von Bezirksinspektor Helmut Loacker von der Polizei Hohenems waren insgesamt zehn Beamte aus dem ganzen Land im Einsatz”, so Polizeipressesprecher Rainer Fitz. Bei elf Personen waren die Übertretungen so schwerwiegend, dass die Polzisten Anzeige wegen Ordnungsstörung und Anstandsverletzung erstatten mussten, darunter ein Mann, der ungeniert im Barbereich der überfüllten Wirtschaftshalle urinierte. 25 Mal mussten die Polizisten Streitereien im Wirtschaftszelt schlichten und die Streithähne aus dem Zelt verbannen.

Kriminalpolizeilich verlief die Messe laut Fitz ohne größere Delikte. Drei Diebstähle und eine Fundunterschlagung – dabei handelt es sich um eine verlorene Radio-Uhr im Wert von 4.500 Euro – wurden angezeigt. Ein Raufhandel, eine Sachbeschädigung (Fußtritte gegen ein Fahrzeug) und eine Körperverletzung gaben weiteren Anlass zum kriminalpolizeilichen Einschreiten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Messepolizei hatte viel zu tun
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen