AA

Mesmer, Berufung fürs ganze Leben

Feldkirch. Alfons Mähr, 88jährig, seit 1954 und Franz Brandstätter 65jährig, seit 1959 Mesmer sind praktisch nicht mehr wegzudenken aus dem Kirchenleben von Nofels (Maria Heimsuchung) und Bangs (Hl. Sebastian).
Titel des Albums

Dazu kommt, dass Mähr seit 33 Jahren Redakteur und Gestalter des Nofler Pfarrbriefes ist und mindestens ebenso lange die Friedhofsverwaltung betreut. Brandstätter ist seit 13 Jahren zweiter Mesmer von Nofels und sozusagen der Techniker und das „Mädchen für Alles.“ Täglich radelt er bei jedem Wetter morgens und abends von zu Hause ins Dorf und sperrt die neue Kirche – und bei Beerdigungen auch die alte Kirche – auf und wieder zu, erledigt den Verwaltungskram, füllt die Weihwasserbecken, betreut die Mikrofonanlage, und, und, und. Zur Kapelle in Bangs hat er eine ganz besondere Beziehung. „Als ich 15 Jahre alt war, sagte die ehemalige Mesmerin zu mir: ‚Du gohscht jetzt ge Lüta und pascht ab sofort ufs Bangser Kapellele uf’, seitdem betreue ich die Kapelle, sperre sie an Sonntagen auf und zu, putze und richte sie für verschiedenste Anlässe wie Hochzeiten, Rosenkränze, usw. her.“

Alfons Mähr der zu den Gottesdiensten ein weißes Gewand anlegt, hat während seiner Gefangenschaft im Zweiten Weltkrieg in Russland geschworen: „Wenn ich wieder gesund heim komme, denn setze ich mich für Herrgott und Kirche ein.“ Mähr kam gesund nach Hause, ist seit 55 Jahren Mesmer in Nofels und so zu Lebzeiten zu einer Institution und Legende geworden. Für die Herausgabe des ersten Nofler Pfarrbriefes ist Mähr, gelernter Malermeister, seit 1976 verantwortlich. War früher eine elektrische Schreibmaschine sein Ein und Alles, so freundete er sich in den 80er Jahren mit dem Computer an und schätzt diesen heute mit seinen 88 Jahren immer noch! Klarerweise schießt Mähr meist auch die Fotos mit seiner Nikon für „seinen“ Pfarrbrief selbst. An ein Aufhören denkt er nicht einmal im Traum.

Manfred Bauer

Bangs, 6800 Feldkirch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Mesmer, Berufung fürs ganze Leben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen