Merkel spricht mit chinesischer Staatsführung

Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel traf am Montag auf den chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang.
Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel traf am Montag auf den chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang. ©AP/Andy Wong
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt am Montag in Peking mit der chinesischen Staatsführung zusammen. Mit Ministerpräsident Li Keqiang wird sie an der ersten Tagung des neuen deutsch-chinesischen Wirtschaftsausschusses teilnehmen. Das Gremium soll beide Regierungen beraten.

Am Mittag trifft sie Staatspräsident Xi Jinping. Am Sonntag war Merkel im westchinesischen Chengdu, am Dienstag reist sie zurück.

Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen

Merkel wirbt für den weiteren Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen mit China, will aber auch Menschenrechtsfragen ansprechen. Als eher unwahrscheinlich galt, dass sie sich erfolgreich für den Wunsch des chinesischen Künstlers Ai Weiwei einsetzen kann, seine noch bis zum 13. Juli in Berlin geöffnete Ausstellung besuchen zu dürfen. Ai wird die Ausreise verweigert.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Merkel spricht mit chinesischer Staatsführung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen