Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Merkel repräsentiert G-8

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos Ende Jänner wird die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die höchstrangige Vertreterin der sieben führenden Industrienationen und Russlands (G-8) sein.

Die Kanzlerin wird zu Beginn der fünftägigen Veranstaltung in dem Schweizer Wintersportort am 25. Jänner die Eröffnungsrede halten. Deutschland übernimmt im kommenden Jahr den Vorsitz der G-8 von Russland. Insgesamt werden in Davos wieder über 2.300 prominente Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft erwartet, wie der Leiter des Forum, Klaus Schwab, am Mittwoch in Genf mittelte.

Das diesjährige Motto des Weltwirtschaftsforum lautet „Der kreative Imperativ“. Dabei geht es laut Schwab darum, dass sich die industrielle Welt „von der Kommunikations- zur Innovationsgesellschaft“ wandelt. Unter den Gästen sind 14 Staats- und Regierungschefs sowie über 60 Minister. Die Wirtschaft ist mit mehr als 730 Unternehmenschefs vertreten.

Hauptthemen sind unter anderem das Auftreten Chinas und Indiens als wichtige Akteure der Weltwirtschaft sowie Energiefragen und die Schaffung von Arbeitsplätzen weltweit. An politischen Themen dürften neben dem Terrorismus etwa der Atomstreit mit dem Iran, die Lage im Nahen Osten aber auch die Rolle des Sport für ein Zusammenwachsen der Welt ganz oben stehen.

Das Treffen wird von etwa 6.500 Soldaten der Schweizer Armee bewacht. Für die Sicherheit werden etwa umgerechnet 5,2 Millionen Euro aufgewendet. Der Wintersportort wird wie immer hermetisch abgeriegelt, auch Überflüge sind verboten. Demonstrationen gegen das Treffen finden an anderen Orten statt, etwa in Bern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Merkel repräsentiert G-8
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen