AA

Mellauer Volksschüler als Schwabenkinder

Die Mellauer Schüler spielten die "Schwabenkinder"
Die Mellauer Schüler spielten die "Schwabenkinder" ©Dietmar Fetz
Schwabenkinder

Die Schüler und Schülerinnen der VS Mellau beeindruckten mit dem Stück “Die Schwabenkinder” zahlreiche Besucher in der Pfarrkirche Mellau.
Schwabenkinder
Ende des 19. Jahrhunderts waren viele Menschen im Bregenzerwald bettelarm. Eine unverschuldet in Not geratene Bauernfamilie beschließt, ihren neunjährigen Sohn Kaspanaze auf den Kindermarkt nach Ravensburg zu schicken, wo er von einem Bauern ersteigert wird. Jahrhunderte lang zogen viele “Schwabenkinder” wie Kaspanaze jedes Frühjahr über die schneebedeckten Berge nach Oberschwaben, um dem Hunger zu entkommen. Im 19. und 20. Jahrhundert waren auch 134 Kinder aus Mellau darunter.
Szenische Aufarbeitung
Dieses Thema wurde von der Volksschule Mellau aufgegriffen und in eine Collage aus Theaterszenen, Volksmusik, Volkstanz und Schattenspiel umgesetzt. Der Schülerchor der Volksschule führte unter der Leitung von Herlinde Simma und Dir. Josef Fink das Stück “Die Schwabenkinder” in der vollbesetzten Pfarrkirche auf. Vor den Augen von Frau Bürgermeister Elisabeth Wicke, Bezirksschulinspektor Wolfgang Rothmund und zahlreicher anderer Zuschauer konnten die Hauptdarsteller Marcel Bader als “Kaspanaze”, Johannes Hager als Begleiter, Mario Hager als “Anton” und die anderen Schülerinnen und Schüler des Schülerchores begeistern. Musikalisch gekonnt begleitet wurden die Kinder dabei von Petra Natter am Hackbrett, Manfred Bischof am Akkordeon und Herlinde Simma an der Gitarre.
Karitativer Zweck
Die freiwilligen Spenden und der Erlös dieser Veranstaltung kommen dem Vorarlberger Kinderdorf zugute. (DIF)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mellau
  • Mellauer Volksschüler als Schwabenkinder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen