Mellau feiert 550jähriges Jubiläum

Mit Kilbe und Volksmusik-Wanderung wird in Mellau zwei Tage lang gefeiert.

Bereits zum vierten Mal findet kommenden Samstag, den 26. Juli die Mellauer Kilbe statt, die im Jahr 2011 nach langer Pause wiederbelebt wurde und seitdem ein Highlight im Bregenzerwälder Veranstaltungskalender ist. Dieses Jahr gibt es aber zusätzlichen Grund zu feiern, denn Mellau wird 550 Jahre alt. Um dies gebührend zu ehren, findet am Sonntag zum ersten Mal unter dem Motto „Lipizzanerheimat trifft Bregenzerwald“ ein Tag der Volksmusik statt. In verschiedenen Vorsäßen und Alpen des Mellauer „Altsiedelgebiets“ werden insgesamt sieben Musikgruppen aus der Steiermark und dem Bregenzerwald aufspielen.

Buntes Markttreiben

Lange Zeit war die Mellauer Kilbe fixer Bestandteil des Dorflebens, bevor sie nach 1889 in Vergessenheit geraten ist. Erst 2011 wurde sie durch die Mellauer Vereine zu Ehren der Heiligen Magdalena nach über hundert Jahren mit einem großen Fest erfolgreich wiederbelebt und findet somit am 26. Juli bereits zum vierten Mal statt. Ab 10 Uhr gibt es am Samstag auf dem Dorfplatz buntes Markttreiben mit heimischen Ausstellern, die Bregenzerwälder Handwerk oder kulinarische Köstlichkeiten anbieten, wie das Bauernhof-Eis von Georg Kohler oder die Drexelarbeiten aus Holz von Alois Natter. Nicht fehlen darf auch dieses Jahr der große Bücherflohmarkt der Bücherei Mellau, der sich in den letzten Jahren größter Beliebtheit erfreut hat. Und auch für die Kleinen Besucher gibt es mit einer Hüpfburg, der Kleintierschau des Kleintierzuchtvereines, der Spielstation sowie dem Flying Fox jede Menge spannendes Programm und Unterhaltung. Tolle Hauptpreise gibt es bei der Tombola zu gewinnen: Passend zum Motto werden ein Wochenende in den Lipizzanerwelten in der Weststeiermark für zwei Personen sowie eine Ski-Saisonkarte für Mellau-Damüls verlost.

Bereits am Samstag werden die sieben Volksmusikgruppen tagsüber im Festzelt abwechselnd für musikalische Unterhaltung und beste Stimmung sorgen. „Der Bogen spannt sich am Samstag aber nicht nur von der Steiermark in den Bregenzerwald, wir erwarten auch Gäste aus unserer Partnergemeinde Romallo. Die Trentiner, die schon einmal bei der Mellauer Kilbe zu Gast waren, werden mit ihrer Musikkapelle anreisen, die am Samstagnachmittag im Festzelt einen Gastauftritt bestreiten wird“, weiß die Mellauer Bürgermeisterin Elisabeth Wicke. Seinen Höhepunkt findet das Fest ab 19 Uhr beim großen Volksmusikabend, wo auf der großen Tanzfläche ausgiebig das Tanzbein geschwungen werden darf. Gemütlichen Ausklang gibt es im Anschluss in der Weinlaube und an der Kilbebar.

Wanderung mit Volksmusik

„Das Jubiläum war für uns ein Anlass, die Veranstaltung noch etwas größer aufzuziehen“, so Mitorganisator Albert Hager. Durch seine Bekanntschaft mit dem Steirischen Musiker Bernd Brettentaler, der mit seiner Band „Summa Summarum Steirisch“ ebenfalls auftreten wird, kam die Idee zum Motto „Lipizzanerheimat trifft Bregenzerwald“. „Im Gespräch sind wir draufgekommen, dass der Lipizzanerort Ligist dieses Jahr ebenfalls 550jähriges Jubiläum feiert und so dürfen wir bei der Mellauer Kilbe und den Volksmusiktagen nun auch den Bürgermeister und eine Abordnung der steirischen Gemeinde empfangen“, so Hager, der sich freut, dass durch diesem Umstand nun eine Freundschaft mit Ligist entsteht. Auf fünf verschiedenen Alpen und Vorsäßen, die zu Fuß erwandert werden können, wird am Sonntag Volksmusik vom Feinsten gespielt. Nach der Bauernmesse, die um 9.45 Uhr zum Anlass 550 Jahre Mellau vom Bäuerinnenchor Voitsberg feierlich mitgestaltet wird, geht es vom Dorfbrunnen in Übermellen entlang dem Güterweg Dosegg in etwa dreißig Minuten zur ersten Station Berggut Schrofen, wo ab 11 Uhr die steirische Gesangsgruppe „Die Sandler“ musizieren wird. Edi Fischer wird mit seinem Team die Alpe bewirten. Von hier aus geht es auf dem beschilderten Weg etwa 20 Minuten weiter zum Hochvorsäß, wo Margret Huber die Besucher mit ihrem köstlichen Riebel verwöhnen wird. Musikalische Leckerbissen gibt es hier von den Vorarlberger Muskanten „Bradlberg Musig“. „Natürlich sind auch unter den Besuchern alle Musikanten herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und auf den Hütten zu musizieren so wie es auch früher auf den Vorsäßen üblich war“, hofft Albert Hager auf möglichst viele Musikbegeisterte um eine unvergessliche Klangwolke auf der Sonnenseite des Mellentales am Fuße der Hangspitze zu erzeugen.

Weiter zur Oberen Dosegg

Vom Hochvorsäß wandert man gemütlich in zehn Minuten über das Berggut Moos zur Oberen Dosegg, wo die Nazes Hus-Wirte Herwig und Dolores für Bewirtung sorgen. Besitzerin Gerda Müller kocht zudem ihr legendäres „Schwozer Muos“, das man selbst im Bregenzerwald kaum mehr bekommt. Die Egger Musiker Blos Blea werden hier Weisen, Volkslieder und Tanzmusik für die Besucher spielen. Nur fünf Minuten sind es vom Hochvorsäß aus zur vierten Station, dem Dosegg-Älpele, wo „Summa Summarum Steirisch“ spielen werden. Hier gibt es ein zusätzliches Jubiläum zu feiern, denn die Kapelle hinter der Alpe wird 350 Jahre alt. Bewirtet wird durch Albert Hager bevor es in etwa zwanzig Minuten über die Jausenstation Haldenspitz zur letzten Station, dem Vorsäß Dös geht. Christina und Erwin Kohler servieren in der wunderschön restaurierten Hütte Ziegenkäse aus eigener Produktion während die Bregenzerwälder „Eckbonkmusig“ für musikalische Unterhaltung sorgt. Etwa 25 Minuten wandert man von hier aus dem Mellentalweg entlang zurück ins Dorf bis zur Kirche. Die Stationen können natürlich in beide Richtungen erwandert werden. Neben den Spezialitäten, die auf den Vorsäßen und Alpen gereicht werden, gibt es auch nahezu überall leckeres vom Grill. Für Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind, wird mit „Kurts Dorfzügle“ ein Zubringerdienst geboten. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mellau
  • Mellau feiert 550jähriges Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen